LABBÉ Verlag
Kikunst - Kinderbilder im Kunstunterricht
Aquarium von Konstantin (2)

Material: Schuhkarton, Temperafarbe , Pinsel , Mallappen, Malpalette, Wasserpott , Zeichenkarton , Schablonen Fische, Bleistift , Schere , Pricknadel und Prickfilz , Ölpastellkreiden , Nähgarn, Klebestift , Krepppapier, Nylonfaden, Sand, Muscheln
Format: 16x30 cm
Stichwörter: Aquarium, Fisch, Muschel, Wasser, Wasserpflanzen

Technik(en), die für diese Arbeit verwendet wurden:
Mobilé Beschreibung einblenden
Mobilé Beschreibung einblenden
Ein Mobilé ist ein hängendes Objekt, an dem Gegenstände oder Figuren befestigt sind, die durch den Luftzug bewegt werden.

Aus einem einfachen Zweig, der mit einem stabilen Faden an der Decke oder an einer Lampe befestigt wird, ist leicht ein Mobilé gemacht. Die Gegenstände werden einfach an den Zweig gehängt.

Etwas aufwendiger herzustellen ist ein klassisches Mobilé:
Es besteht aus Stangen und Drähten und Fäden, an denen verschiedene leichte Figuren oder Gegenstände hängen.

Dieses Mobilé wird immer von unten, also aus einzelnen Mobiléteilen, aufgebaut:

1. Knote zwei Figuren mit Fäden an die Enden eines Drahtes und fixiere die Knoten mit Klebstoff.

2. Knote dann einen Faden an die Mitte des Drahtes und hebe den Draht an dem Faden hoch. Schiebe den Knoten so lange hin und her, bis beide Figuren wie bei einer Waage gleichmäßig hängen. Fixiere auch diesen Knoten mit Klebstoff.

3. Wiederhole die Schritte 1 und 2, sodass du eine zweite "Waage" erhältst.

4. Knote die beiden "Waagen" mit den mittleren Fäden an die jeweiligen Enden einer dritten, etwas längeren Stange.

5. Knote dann einen Faden so an diese Stange, dass beide "Waagen" wiederum gleichmäßig hängen. Befestige dein fertiges Mobilé an der Zimmerdecke.

Tipp: Du kannst dein Mobilé nach dem gleichen Prinzip unendlich vergrößern.

Naturmaterial-Arbeiten Beschreibung einblenden
Naturmaterial-Arbeiten Beschreibung einblenden
Die Natur ist voller schöner Dinge, die du sammeln und zu kleinen Kunstwerken verarbeiten kannst. Näheres zu den verschiedenen Möglichkeiten erfährst du in den Bildinformationen der einzelnen Bilder.

Temperafarben-Malerei Beschreibung einblenden
Temperafarben-Malerei Beschreibung einblenden
Temperafarbe kann unverdünnt benutzt werden. Sie eignet sich besonders für großflächige Malerei.

1. Gib von jeder Farbe, die du verwenden möchtest, einen Klecks auf die Malpalette. Hier kannst du die Farben mit dem Pinsel untereinander mischen.

2. Wasche bei jedem Farbwechsel den Pinsel gründlich aus.

Tipp: Zum Mischen und Aufbewahren von großen Mengen einer gewünschten Farbe eignen sich Gläser mit einem Schraubverschluss.


Besonderheiten:
1. Bemale einen Schuhkarton von innen mit blauer Temperafarbe.

2. Zeichne mit Hilfe von Schablonen verschiedene Fische auf einen weißen Karton und schneide oder pricke sie aus. Bemale die Fische von beiden Seiten mit Ölpastellkreide.

3. Knote Nylonfäden an die Fische und befestige sie an der Decke deines Aquariums.

3. Schneide aus grünem Krepppapier schmale Streifen und klebe sie ebenfalls an die Decke.

4. Zum Schluss kannst du noch Sand auf den Boden deines Aquariums streuen und Muscheln darauf legen.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:




Weitere Bilder aus dieser Serie




Ähnliche Serien


Mellvil
Zzzebra
Kikunst
Zzzebra
Zzzebra
Spielotti
Mellvil
Zzzebra
Mellvil