LABBÉ Verlag
Kikunst - Kinderbilder im Kunstunterricht

Deckfarbenmalerei

Beschreibung der Bildtechnik Deckfarbenmalerei (Malerische Techniken)


Deckfarbe ist sehr farbintensiv und eignet sich für großflächige Malerei und fast alle anderen Bildtechniken.

1. Tauche deinen Pinsel erst in das Wasserglas und rühre dann mit der Pinselspitze solange in dem Farbnapf, bis der Pinsel genügend Farbe aufgenommen hat. Nun kannst du die Farbe auf das Malpapier auftragen. Je mehr Wasser du benutzt, umso transparenter, also durchscheinender wird die Farbe.

2. Wenn du Farben mischen möchtest, benutzt du am besten eine Malpalette. Gib mit dem Pinsel zwei oder mehr Farben auf die Palette und vermische sie.

3. Zum Malen kann man die Pinselspitze, einen flachgedrückten Pinsel, einen nassen oder einen fast trockenen Pinsel, einen Borstenpinsel, einen Schwamm oder auch die eigenen Finger benutzen.

4. Bevor du eine neue Farbe verwendest, reinige den Pinsel gründlich im Wasser und trockne ihn mit einem Mallappen gut ab.

Tipp: Anstelle eines Mallappens kannst du auch Küchenrollenpapier benutzen.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:




Bilder-Serien

Bilder-Serien zur Bildtechnik Deckfarbenmalerei

» Alle Serien anzeigen


Labbé empfiehlt:Keltische Bordüren PDFZum Herunterladen: Druckvorlagen für 24 Knotenbänder zum Ausmalen, Ausschneiden & Kleben.
Mellvil
Mellvil
Zzzebra
Zzzebra
Mellvil
Mellvil
Zzzebra
Zzzebra
Mellvil
Mellvil
Zzzebra
Zzzebra
Zzzebra
Zzzebra
Zzzebra
Mellvil
Zzzebra
Mellvil