LABBÉ Verlag
Lesekorb - Geschichten für Kinder

Wo seid ihr?

Ich war verzweifelt. Hastig fuhr ich über den Boden, aber kein Wasser netzte meine Hände. Wann hatte ich den Hans-Bach verloren? Musste ich nun hier unten unter den Qualen von Hunger und Durst sterben? Hatte sich der Weg gegabelt, ohne dass ich es bemerkte? Wo waren die Gefährten? Um nicht von der Verzweiflung übermannt zu werden, versuchte ich an andere Dinge zu denken, aber es gelang mir kaum. Ich stellte mir Hamburg vor, das Haus in der Königstraße und Grete, meine liebe Grete. Die ganze obere Welt glitt an meinem inneren Auge vorbei. Wurde ich nun noch wahnsinnig?

"Onkel!", rief ich immer und immer wieder. "Wo seid ihr?" Um mich abzulenken kontrollierte ich meine Vorräte. Ich hatte noch Proviant für drei Tage und eine Feldflasche mit Wasser. Sollte ich hinauf- oder hinunter steigen? Mein Verstand sagte mir, dass ich hinaufsteigen müsse, um die Gabelung wieder zu finden und den Hans-Bach, der mein Leben retten würde. Ich erhob mich also und schritt tapfer voran. Ich versuchte, den Weg wieder zu erkennen, aber nichts kam mir bekannt vor. Und dann stand ich plötzlich vor einer Mauer. Der Weg endete und ich war fehlgegangen.

Erschreckt ließ ich mich zu Boden fallen, was ich gleich darauf heftig bereute. Meine Lampe war bei dem fall beschädigt worden und ich konnte sie nicht reparieren. Ihr Schein wurde schwächer und würde wahrscheinlich bald verlöschen. Ich war verloren in einem Labyrinth aus vielen Felsengängen. An Flucht oder Rettung war nicht zu denken. Meine Lampe flackerte noch einmal, dann verlosch sie. Es wurde dunkel um mich.

Die Panik erfasste mich mit einer ungekannten Macht. Ich stieß einen furchtbaren Schrei aus. Undurchdringliche Finsternis umhüllte mich und machte mich blind. Ich verlor den Kopf, begann mit vorgestreckten Armen zu rennen. Ich rannte, stieß an die Felsen, schürfte mir die Hände und Arme auf. Ich schrie, weinte und rannte wieder. Ich stieß mir den Kopf und Blut rann über mein Gesicht. Ich versuchte es abzulecken, bis ich schließlich erschöpft und völlig entmutigt zu Boden fiel.





Der Klassiker DIE REISE ZUM MITTELPUNKT DER ERDE von Jules Verne (1828-1905) wurde von Kirsten Großmann für den Lesekorb nacherzählt. Die Bildcollagen wurden nach Illustrationen von Édouard Riou (1838-1900) hergestellt.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:


Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop