LABBÉ Verlag
Lesekorb - Geschichten für Kinder

Der Löwe wird König der Tiere

Der Löwe dachte einen Moment lang nach. Dann fragte er: „Gibt es in diesem Wald Löwen?“ „Nein. Die Löwen, die hier lebten, wurden von dem Monster verschlungen. Und außerdem war keiner von denen so mutig, wie du es zu sein scheinst.“ „Wenn ich diesen Wald und damit euch von dem Ungeheuer befreie, werdet ihr euch dann vor mir verbeugen und mir als eurem König die Treue schwören?“ fragte der Löwe. „Das werden wir“, versicherte der Tiger, und alle anderen Tiere riefen: „Das werden wir!“ Der Löwe nickte und erkundigte sich dann: „Wo hält sich diese Spinne denn jetzt auf?“ „Dort unten, bei den großen Eichen“, erklärte der Tiger und zeigte mit seiner Pfote in eine Richtung. „Gut“, sagte der Löwe knapp. „Passt bitte auf meine Freunde hier auf. Ich gehe jetzt und kämpfe mit dem Monster.“ Er verabschiedete sich von seinen Gefährten und trabte voller Stolz seinem ersten Kampf entgegen.

Als der Löwe die große Spinne entdeckte, lag diese in tiefem Schlummer. Sie sah so scheußlich aus, dass der Löwe angewidert die Nase rümpfte. Die Beine waren wirklich fast so lang, wie der Tiger es beschrieben hatte, und der Körper war mit dichten schwarzen Borsten bedeckt. Der Mund war riesig und die Zähne fast einen Fuß lang und messerscharf. Der Kopf aber war nur durch einen sehr dünnen Hals mit dem plumpen Körper verbunden.

Sofort wusste der Löwe, wie er den Kampf zu führen hatte. Und da es leichter war, gegen eine schlafende Spinne zu kämpfen, sprang er mit einem gewaltigen Satz der Spinne auf den borstigen Rücken und trennte mit einem gewaltigen Hieb seiner klauenbewährten Tatze den Körper der Spinne von ihrem Kopf ab. Er sprang vom Rücken des Monsters und wartete, bis die Beine zu zappeln aufhörten. Nun wusste er, dass das Monster das Ungeheuer wirklich tot war.

Der Löwe kehrte zu der Lichtung zurück, auf der die Tiere und seine Freunde auf ihn warteten und sagte stolz: „Ihr braucht das Monster nicht länger zu fürchten.“ Alle Tiere verneigten sich vor ihrem neuen König, und er versprach, in den Wald zurückzukehren und als König zu herrschen, sobald sich Dorothy sicher auf dem Heimweg nach Kansas befand.





Die Geschichten von DER ZAUBERER VON OZ von L. Frank Baum (1856 - 1919) wurde von Kirsten Großmann für den Lesekorb übersetzt. Die Bildcollagen wurden nach Illustrationen von William Wallace Denslow (1856 - 1915) hergestellt.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:


Mellvil
Spielotti
Liederbaum
Mellvil
Mellvil
Zzzebra
Mellvil
Mellvil