LABBÉ Verlag
Lesekorb - Geschichten für Kinder

Das eingefrorene Posthorn

Wer eine Reise tut, der sollte sich gut überlegen, wie er eine lange Strecke zurücklegen möchte. Ich reise gerne auf die bequeme Art und so entschied ich mich eines Tages auch, als ich aus der warmen Türkei zurück ins kalte Deutschland reisen wollte, für die Postkutsche.

Die Entscheidung hatte ich wirklich gut getroffen, denn je näher wir nach Hause kamen, um so kälter wurde es. Als wir meiner Heimatstadt schon recht nahe waren, bat ich den Kutscher in sein Horn zu stoßen. Doch so kräftig er auch blies, es tat sich nichts. Kein einziger Ton war zu hören.

Dann eben nicht, dachte ich noch und lud den Kutscher zu einem kräftigen Mittagessen ein. Der nahm dankend an und hängte sein Horn in der Nähe des Küchenfeuers auf. Kaum hatten wir mit dem Essen begonnen, da posaunte das Horn plötzlich die schönsten Melodien.





Die wundersamen Geschichten von dem BARON MÜNCHHAUSEN von Gottfried August Bürger (1747 - 1794) wurde von Martina Meier für den Lesekorb nacherzählt. Die Bildcollagen wurden nach Illustrationen von Gustav Doré (1832 - 1883) hergestellt.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:


Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop