LABBÉ - 100% Kreativität

Mellvil - Mellvil, ein Kinderforum zum Klarkommen

Wenn das Haustier gestorben ist

carlotta [M 12]

Freitag, 24.03.2006
zurück

Hallo alle Tierfreunde,
bestimmt haben ein paar das schon selber erlebt, nämlich, dass ein Haustier stirbt. Das ist mir auch passiert, aber wie es passiert ist, das war sehr, sehr schlimm. Es war so: Meine liebe Möwe, mein ganz, ganz liebes Kaninchen, ist nicht einfach so gestorben. Ich bin daran schuld, ich bin nämlich aus Versehen auf sie draufgetreten. Es ist am Wochenende passiert, mein Vater war zu Hause und hat gleich ein Loch in unserem Garten gegraben. Ich habe zugeschaut und ihr die ganze Zeit den Rücken gestreichelt. Sie war noch warm, als ich sie in ihr Grab legte, ich wollte sie ganz schnell begraben. Danach habe ich tagelang geweint. Das Ganze ist jetzt fast vier Wochen her. Manchmal weine ich immer noch. Aber das Schlimmste habe ich jetzt hinter mir. Wenn ich jetzt an meine kleine Möwe denke, habe ich fast immer ein richtig schönes Gefühl dabei, das tut richtig gut. Meine Möwe war ja sooo süß. Wenn ich sie gerufen habe, ist sie immer gleich zu mir gehoppelt. Inzwischen haben mir meine Eltern wieder ein Kaninchen gekauft, Robbi. Das ist wirklich ein Glück. Wenn ich ihn nicht bekommen hätte, wäre ich bestimmt noch sehr traurig. Wenn euch auch mal so was passiert, dass euer Haustier stirbt, dann kann ich euch sagen, am Anfang ist es schlimm, der Horror. Aber nach einer Weile wird es besser, man denkt dann immer mehr nur an das Schöne und wie lustig und nett es war. Bestimmt geht´s eurem Haustier gut dort, wo es jetzt ist.

Seiten URL:
http://www.labbe.de/mellvil/index_kk.asp?themaid=11&titelid=209&answerid=189&datum=2019-10-15



Copyright © 2019 LABBÉ GmbH, D-50126 Bergheim