LABBÉ - 100% Kreativität

Mellvil - Mellvil, ein Kinderforum zum Klarkommen

Wenn der erste Bart "sprießt"

Viele Mädchen und auch Erwachsene machen sich darüber lustig, wenn bei einem Jungen auf der Oberlippe und am Kinn die ersten Barthaare wachsen. Jungen, die sonst gern über die Busen der Mädchen lästern, können sich ab jetzt auf einiges gefasst machen!

Doch trotz aller blöden Bemerkungen - Jungen sind stolz auf ihren "Flaum". Endlich, denken sich alle, die ein wenig spät in ihrer Entwicklung dran sind. Jüngere, die noch nicht damit gerechnet haben, dass sie jetzt schon einen Bart bekommen, ist die Situation am Anfang ziemlich ungewohnt.

Denn eines steht fest: Auch wenn die ersten Barthaare noch sehr weich sind, mit dem Bart muss etwas passieren. Man kann ihn nicht einfach wachsen lassen. Wann soll, wann muss man sich rasieren? Und womit? Wie schafft man es, dass man sich dabei nicht das Gesicht zerschneidet? Was tun, wenn Pickel im Weg stehen?

Wer das Glück oder Pech hat, blond zu sein, bei dem merkt man den Bartwuchs nicht so schnell. Bei dunkelhaarigen Typen ist die Sache dagegen sehr viel auffälliger.

Mit dem Bart verändert sich die Körperbehaarung. Sie ist bei Männern ganz unterschiedlich: Manche sind nicht nur an den Armen und Beinen, sondern auch auf der Brust und am Rücken stark behaart. Andere haben nur wenig Bart und am Körper ebenfalls kaum Haare. Etwa gleichzeitig mit dem Bartwuchs kommt die Schambehaarung rund um den Penis und unter den Armen.

Wichtig!

Egal, ob Stimmbruch, Samenerguss oder Bart – das Hormon Testosteron ist der Auslöser.

Warum ändert sich in der Pubertät die Behaarung? Haare verstärken den Körpergeruch. Körpergeruch ist ein sexuelles "Lockmittel"; der Körper soll dadurch anziehender wirken. Noch heute sagt man von Menschen, die man unsympathisch findet, dass man sie nicht "riechen" kann. Entsprechendes gilt umgekehrt!

Der Haarwuchs sagt nichts darüber aus, wie "männlich" ein Junge ist. Jungen mit wenig Bartwuchs sind genauso gute Liebhaber wie Jungen mit starkem Bart.

Ob ein Junge viel oder wenig Bart bekommt, hängt von seinen Erbanlagen ab. Es ist egal, ob man sich häufig oder selten rasiert – der Bartwuchs lässt sich nicht beeinflussen.

Bart ist "sexy": Männer mit Vollbart wirken auf viele Frauen viel sympathischer und intelligenter als glatt rasierte Männer.

Vollbart, Backenbart, Spitzbart, Schnauzer, Drei-Tage-Bart oder glatt rasiert? Das ist eine Frage der Mode, des Geschmacks und des Lebensgefühls.

Seiten URL:
http://www.labbe.de/mellvil/index_kk.asp?themaid=8&titelid=51&datum=2020-11-25



Copyright © 2020 LABBÉ GmbH, D-50126 Bergheim