LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Krimirätsel der Woche

Der Neue
"Guten Morgen", sagte Frau Weiß und betrat die Klasse mit einem Lächeln. Ihr folgte ein fremder Junge. Alle schauten ihn erwartungsvoll an. Dann erhoben sie sich. "Guten Morgen, Frau Weiß", riefen sie im Chor. Frau Weiß nickte ihrer Klasse zu. "Guten Morgen Kinder. Setzt euch!" Michael Green schob sein Detektivbuch seufzend unter die Bank. Die Aufklärung des Bankräuberfalls musste er auf die Zeit nach dem Matheunterricht verschieben.

"Meine Lieben", sagte Frau Weiß nun. "Ich möchte euch heute einen neuen Schüler vorstellen. Das ist Patrick Polder. Er kommt in unsere Klasse. Patrick hat viele Jahre lang in Australien gelebt. Seid nett zu ihm und kümmert euch um ihn." "Ganz bestimmt", versprachen die Schüler.

Schon in der Pause war der Neue von allen Schülern umringt. "Hast du wirklich in Australien gelebt?", wollten sie wissen. Patrick lachte und warf sein Haar nach hinten. "Was meint ihr denn? Na klar. Und wollt ihr wissen, wie das ist? Es ist obercool. Allein wenn man jedem Morgen auf dem Weg zur Schule einem Känguru begegnet."

Die anderen lachten. "Ist dir das wirklich passiert?", wollten sie wissen. "Nicht nur das", erzählte Patrick weiter und setzte sich dabei so, dass die anderen ihn gut sehen konnten. "Ich habe so manche gefährliche Tour unternommen. Einmal waren wir mit unserer Klasse durch einen Nationalpark unterwegs. Stundenlang sind wir gewandert, über Berge und Klippen gekraxelt. Dann plötzlich schrie unser Lehrer laut auf. Er war umgeknickt. Sein Fuß wurde ganz dick und es sah aus, als hätte er ihn sich gebrochen. "Ich hole Hilfe!", sagte ich. Und dann machte ich mich ganz allein durch den Urwald."

"Ganz allein", hauchte Carla, die Patricks Geschichte mit weit aufgerissenen Augen gefolgt war. "Na ja, irgendeiner musste es ja tun", seufzte Patrick lässig. "Also machte ich mich auf den Weg. Das war nicht so einfach, denn ich musste durch den Rockyriver schwimmen, um die Notfallstation am anderen Ende des Flusses zu erreichen."

"Kannst du nicht gut schwimmen?", fragte Thomas verwundert. Patrick schlug sich gegen den Kopf. "Natürlich kann ich gut schwimmen", berichtete er. "Nur die Krokodile können es auch." "Krokodile", rief Kai entsetzt. "Meine Güte, und bist du ihnen entwischt?" "Sonst säße er ja nicht hier", murmelte Michael Green und beugte sich wieder über sein Detektivbuch.

Und wie ist es weiter gegangen?", wollte Moni wissen. "Kaum kam ich aus dem Fluss, wartete ein dicker brauner Bär auf mich", berichtete Patrick weiter. "Aber ich wusste schon, dass man Bären vertreiben kann, wenn man ganz laut schreit. Also brüllte ich ganz laut, und da bekam der Bär so einen Schrecken, dass er ganz schnell auf einen Baum kletterte." "Aber da kippte der Baum um, oder", grinste Michael Green. "Junge, weißt du was? Wenn du hier tolle Heldengeschichten erzählen willst, solltest du vorher mal ein bisschen was über Australien lesen."

Was hatte Michael Green bemerkt?

Lösung anzeigen


Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop