LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Krimirätsel der Woche

Der höfliche Fluggast
"Da sind sie! Meine Eltern sind wieder da!" Michael Green winkte seinen Eltern zu. Sie strahlten. Endlich hatten sie sich mal auf eine lange Reise gewagt. Und was noch schöner gewesen war: Michael Green hatte diese zwei Wochen bei Großvater und Hanna Zebra verbringen dürfen. Nun war diese schöne Zeit vorbei, aber dass die Eltern wieder da waren, gefiel ihm auch gut.

Lachend und braungebrannt traten sie aus der Flughalle und umarmten ihren Sohn herzlich. "Michael! Wie schön, dich wieder zu sehen", rief der Vater. "Du kommst mir viel größer vor", lachte die Mutter. "Na, so lange ward ihr nun auch nicht weg", winkte Michael Green ab. "Gerade wollte er den Koffer seiner Mutter vom Rollband heben, da hörte er neben sich ein lautes Schimpfen.

"Junger Mann, was soll das? Das ist mein Koffer!", rief ein älterer Mann verärgert und zeigte auf einen schwarzen Lederkoffer mit Rädern, der am Ende der Flughalle stand. "Sind Sie verrückt geworden? Das ist mein Koffer", entgegnete ein anderer Mann. Er war klein und zierlich und in seiner glänzenden Glatze spiegelten sich die Scheinwerfer der Flughalle. Auch der andere Mann machte einen vornehmen Eindruck. Er hatte schwarze, lockige Haare und einen kurz geschnittenen Bart und trug einen dunkelblauen Anzug.

Nun marschierte ein Flugangestellter auf die beiden Streithähne zu. "Aber meine Herren, das ist doch ganz eindeutig. Zeigen Sie uns einfach ihre Gepäckabschnitte." "Wenn das mal so einfach wäre", murmelte der Herr mit der Glatze. "Ich habe meinen vorhin in den Papierkorb geworfen." "Meiner ist auch nicht mehr da", jammerte der Herr mit dem Bart. "Ich habe nicht gewusst, dass ich ihn noch vorzeigen muss."

"Jetzt wird es natürlich doof für Sie", erwiderte der Flugangestellte und schüttelte verärgert den Kopf. "Unter diesen Umständen müssen wir den Koffer öffnen." "Wenn es sein muss", entgegnete der eine Herr. "Ich habe auch nicht dagegen", sagte der andere.

Michael Green fand die Situation besonders spannend. Er sah von einem Mann zum anderen. Beide wirkten höflich und ehrlich. Der Flugangestellte öffnete den Koffer und Michael Green warf einen neugierigen Blick auf den Inhalt: schwarze Socken, weiße Unterwäsche, Pullover, Hemden, ein Anzug, eine Jeans und natürlich ein Kulturbeutel mit Shampoo, Kamm und Zahnputzzeug.

"Das ist mein Koffer", sagte der Herr mit den Locken. "Ich erkenne meinen Anzug sofort wieder." "Also, das ist ja unglaublich", zischte der andere Herr. "Was sind Sie denn für ein dreister Typ. Dieser Koffer gehört wirklich mir. Ich habe diese Hemden und Pullover eigenständig dort hinein gepackt. Der Flugangestellte sah von einem zum anderen. "Nun weiß ich wirklich nicht mehr, wem ich glauben soll", entgegnete er und sah ratlos zu Michael Green hinüber.

"Ich wüsste schon, wem der Koffer gehört", sagte Michael Green.

Weißt du es auch?

Lösung anzeigen


Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop