LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Krimirätsel der Woche

Das verlorene Goldkettchen
Die Mathestunde verging und verging nicht. Herr Meister, der Mathelehrer, kannte keine Gnade. Noch eine Aufgabe schrieb er an die Tafel. Dann noch eine. Und schließlich noch eine. Michael Green schwitzte. Nicht zu glauben, dass es so viele Matheaufgaben auf der Welt geben konnte.

Ratlos blickte er sich in der Klasse um. Den Mitschülern schien es nicht anders zu gehen. Sie schrieben und rechneten mit roten Köpfen. Nur Torben Schürmann war mal wieder cool drauf. Er ließ sich nicht so schnell aus der Fassung bringen. Lässig kaute er auf seinem Kaugummi herum und betrachtete die Matheaufgaben in seinem Heft mit einem fröhlichen Grinsen. Mit genau demselben Blick betrachtete er allerdings auch seine schlechten Noten.

Endlich klingelte es. "So Leute, das war`s für heute", sagte Herr Meister. "Gebt bitte eure Hefte ab. Ich will mal sehen, wie gut ihr rechnen könnt." Die Schüler murrten verärgert. Aber auch hier kannte Herr Meister keine Gnade. "Diskutieren könnt ihr, wenn ich weg bin", sagte er kurzerhand. Dann nahm er die Hefte unter den Arm und verschwand.

Die Schüler schlugen drei Kreuze, als er die Klasse verlassen hatte. "Meine Güte, der war aber heute grimmig drauf", seufzte Lena und lehnte sich auf ihrem Stuhl zurück. "Und wie wird er erst fluchen, wenn er unsere Arbeit sieht." Sie kramte in ihrer Tasche, um ihr Englischbuch heraus zu holen. Dann schrie sie plötzlich laut.

Die anderen fuhren herum. "Himmel, Lena. Musst du immer so kreischen. Da fallen einem ja die Ohren…" Weiter kam Michael Green nicht. Denn Lena schrie nur noch lauter. "Meine Kette ist weg. Mein Goldkettchen mit dem Rubinanhänger. Jemand hat es mir aus der Tasche geklaut." Sie drehte sich zu Torben Schürmann um. "Torben!", schrie sie. "Das kannst nur du gewesen sein. Du hast dir vorhin mein Geodreieck ausgeliehen, weil du mal wieder nichts mit hattest."

"Hast du `ne Schraube locker?" Torben Schürmann schüttelte den Kopf. "Manche Mädchen knallen echt nach jeder kleinen Matheaufgabe durch." "Los, lass dich untersuchen!", forderte ihn Lena auf. "Ich wette, du hast es in deiner Hosentasche." "Bitte!" Torben stand auf und streckte die Hände nach beiden Seiten aus.

Die Mädchen stürzten auf ihn zu. Durchsuchten seine Hosentaschen und seine Federmappe und seine Schultasche, aber sie fanden nicht. Torben ließ die Durchsuchungsaktion mit seinem typischen Grinsen über sich ergehen. "Soll ich mich vielleicht noch ausziehen?", fragte er höflich. Wieder kreischten die Mädchen. Wieder grinste Torben.

"Ach übrigens", sagte er dann. "Hat mal jemand ein Kaugummi für mich? Ich habe so einen trocknen Mund." "Das fehlte gerade noch!", zischte Lena. "Das wir dir auch noch was schenken."

Michael Green stand auf. "Ich glaube, ich weiß, wo das Kettchen steckt", sagte er plötzlich.

Weißt du es auch?

Lösung anzeigen


Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop