LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Warum - Darum

Warum bringt der Hase die Ostereier?
Jedes Jahr wird an dem Wochenende nach dem ersten Frühlingsvollmond das Osterfest gefeiert. Vor dem Christentum feierten die Menschen zu diesem Zeitpunkt das Fruchtbarkeitsfest zu Ehren ihrer Fruchtbarkeitsgöttin Ostara. Und bei diesem Fest wurde der Hase als besonderes fruchtbares Tier zum Symbol des Festes. Seit dem 2. Jahrhundert wurden alle heidnischen Feste in christliche Feste verändert. So feierte man statt des Fruchtbarkeitsfestes das christliche Osterfest und der Hase trat zunächst in den Hintergrund. An seiner Stelle waren die Eier von besonderer Bedeutung, die bunt bemalt wurden und für Fruchtbarkeit und Leben standen. Das Tier, das die Eier bringen sollte, war von Region zu Region verschieden. Mal war es der Hahn, mal der Fuchs und mal der Storch. Im Laufe der Zeit konnte sich dann aber der Hase als Symbol wieder durchsetzen. Als Begründung dafür vermutet man, dass der Hase häufig brütende Vögel wie Wachteln oder Kiebitze vertreibt, und dann mit ihren oft gesprenkelten Eiern anzutreffen ist. So könnte die Geschichte vom Eier bringenden Hasen entstanden sein.


Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop