LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Krimirätsel der Woche

Banküberfall in Altenbach
"Michael Green? Hast du kurz Zeit?" Inspektor Klarkopf betrat Großvaters Garten, in dem Michael Green und Hanna Zebra gerade auf der Leiter standen und Kirschen pflückten. "Eigentlich nicht. Nur wenn es um ein richtig cooles Verbrechen geht," lachte Michael Green. "Und wäre ein Banküberfall ein richtig cooles Verbrechen für dich?", wollte Inspektor Klarkopf wissen. "Ein Banküberfall?" Mit einem Satz sprang Michael Green von der Leiter. "Ich bin dabei."

Nun saßen sie zusammen am Gartentisch. Inspektor Klarkopf berichtete. "Es passierte von zwei Tagen in Altenbach im Nachbarort. Die Stadtsparkasse wurde überfallen und fast 100 000 Euro erbeutet." "Wahnsinn", rief Hanna Zebra. "Das ist ja viel Geld." "Wir gehen davon aus, dass der Täter gewusst hat, dass sich an diesem Tag so viel Geld in der Sparkasse befand", berichtete Inspektor Klarkopf. "Und dann hat er auch noch gewusst, dass dieser Feldweg an Großvaters Grundstück eine tolle Abkürzung ist, auf der er nicht beobachtet wird. Er hat sich aber geirrt. Die Frau Sierig hat ihn gesehen, weil er sie fast über den Haufen gefahren hat. Und sie hat sich sein Auto gemerkt. Ein grüner VW-Bulli mit Altenbacher Kennzeichen."

"Davon gibt es genau drei in Altenbach", erklärte Michael Green. "Karin Becker, Hans Körner und Stefan Linder." "Karin Becker kannst du von der Liste streichen", sagte Hanna Zebra. "Die liegt mit einer Blinddarmentzündung im Krankenhaus." "Blieben noch Hans Körner und Stefan Linder", fasste der Inspektor zusammen. "Was ist? Wollt ihr zwei beim Verhör dabei sein?"

Das ließen sich die beiden nicht zweimal sagen. Voller Spannung betrachteten sie Hans Körner, der in Inspektor Klarkopfs Büro hereingeführt wurde. "Sie werden verdächtigt, vor zwei Tagen in Altenbach eine Sparkasse überfallen zu haben", begann Kommissar Klarkopf das Verhör. "Was soll ich gemacht haben? Bank überfallen?" Hans Körner lachte schallend. "Das wäre ja mal ganz was Neues. Leider haben Sie Pech gehabt. Inspektor. Ich war zur Tatzeit überhaupt nicht da. Ich habe in Holland Urlaub gemacht und meine Verwandten besucht. Und vorgestern Nachmittag saß ich mit meinem Vetter Gustavo in Brüssel auf dem alten Marktplatz und habe ein Eis gegessen." "Aha", nickte der Inspektor. "Dann müssen wir mal unseren anderen Verdächtigen befragen."

Doch auch Stefan Linder wollte nichts mit der Tat zu tun haben. "Was soll ich denn mit dem Geld?", fragte er genervt. "Ich habe Geld wie Heu, seit meine Tante Kitty gestorben ist und mir ihr ganzes Vermögen vererbt hat. Nee, nee, Inspektor. Diesmal haben Sie sich völlig geirrt.

Als er das Büro verlassen hatte, sah Inspektor Klarkopf zu Michael Green hinüber. "Was meinst du?", wollte er wissen. "Der Fall ist ziemlich eindeutig, oder?", erwiderte Michael Green.

Weißt du auch, wer der Täter ist?

Lösung anzeigen


Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop