LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Warum - Darum

Warum weiß der Toast, dass er fertig ist?
Es ist schon erstaunlich: Du steckst deinen Toast in einen Toaster, drückst den Hebel herunter und nach kurzer Zeit schießt dein Toast wie von Zauberhand heraus und ist braun und zart. Aber warum weiß der Toast, dass er genau in diesem Moment braun und knusprig ist? Das liegt daran, dass der Hebel im Toaster einen Kontakt berührt, der wiederum dafür zuständig ist, dass Strom durch den Toaster fließt. Gleichzeitig wird der Hebel durch einen Elektromagneten festgehalten. Ein Toaster ist mit einem Streifen ausgestattet, der aus zwei verschiedenen Metallen besteht. Dieser Streifen wird durch die Hitze erwärmt und biegt sich. Da er aus zwei Metallen besteht, biegt sich die eine Seite aber mehr als die andere. Der Streifen berührt auf die Art und Weise einen Schalter, der den Elektromagneten wieder ausschaltet. Es macht plopp, der Hebel ist frei und der Toast schießt nach oben. Wenn du die Einstellung des Schalters veränderst auf Stufe 1, 2 oder 3 veränderst du die Entfernung des Metallstreifens zum Schalter. Je weiter die Entfernung ist, desto dunkler wird der Toast. Der Toast weiß also eigentlich gar nicht, wann er fertig ist, sondern du bestimmst es mit deiner Einstellung.


Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop