LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Warum - Darum

Warum gibt es Märchen?
Märchen waren zunächst Geschichten, die sich fantasievolle Erzähler ausgedacht und erzählt hatten. Sie waren zunächst gar nicht für Kinder, sondern eigentlich für Erwachsene gedacht, und sollten den Menschen helfen, bestimmte Lebensregeln einzuhalten. Diese Geschichten wurden immer weiter erzählt, wie man es ja auch vom Witze erzählen kennt. Einer erzählt sie dem nächsten, und weil die Märchen alle sehr lang sind, machte der eine an einer Stelle etwas dazu, der andere an einer anderen, ein weiterer dachte sich vielleicht sogar ein ganz anderes Ende aus. Wer sich die ersten Märchen ausgedacht hatte, weiß man nicht mehr. Aber die berühmten Brüder Grimm machten sich irgendwann auf eine Reise durch Europa, sammelten die Märchen, die die Menschen erzählten, und schrieben sie auf. 1812 bis 1815 entstanden sechs dicke Bände mit den unterschiedlichsten Märchen. Und weil man zu der Zeit noch etwas altmodisch schrieb, wurden die Märchen immer wieder umgeschrieben. Heute sind die Märchen in viele Sprachen übersetzt worden und werden in allen Ländern der Welt gelesen.


Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop