LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Krimirätsel der Woche

Die verschwundene Mathearbeit
Michael Green kam gerade an dem Haus seines Mathelehrers Heimann vorbei, als der Mathelehrer vor seinem Haus neben einer langen Leiter stand, die ins obere Stockwerk führte. "Michael Green!", rief er. "Guck dir das mal an! Die Schüler heutzutage werden doch immer dreister." "Was ist passiert?", fragte Michael Green beunruhigt.

Herr Heimann hatte Mühe, Luft zu bekommen. "Die Mathearbeit, die ich morgen in meiner Klasse schreiben will, ist verschwunden", keuchte er. "Ich hatte sie in die untere Schreibtischschublade getan, und ab da hat kein Fremder mehr unser Haus betreten."

"Und dann?", fragte Michael Green weiter, obwohl er schon wusste, was kam. Die Leiter zum oberen Dachzimmer sprach ihre eigene Sprache. "Irgendein Schüler muss gewusst haben, wo ich die Klassenarbeiten aufbewahre", sagte er. "Er hat eine Leiter an das Fenster gestellt und ist hochgeklettert. Und ich als gutgläubiger Lehrer hatte natürlich das Fenster auf."

"Alle Achtung", sagte Michael Green. "Das muss einer gewesen sein, der ziemlich sportlich ist." Und dabei bückte er sich, um die Spuren genauer anzuschauen. Der Abdruck eines Sportschuhs hatte sich neben der Leiter in den weichen Lehmboden gedrückt. Michael Green holte sein Maßband aus der Tasche und maß nach. Größe 44, zwei Zentimeter eingerückt. Die Holme der Leiter waren nur wenig in den Boden gedrückt, und die Fußspur führte zur Leiter hin und zurück.

"Haben Sie einen Verdacht?", fragte Michael Green und steckte sein Maßband in die Tasche zurück. "Mehrere", sagte Herr Heimann. "Da ist zum Beispiel der Oliver aus meiner Klasse. Der ist wahnsinnig faul und versemmelt jede Mathearbeit. Er ist heute am Haus vorbei gegangen und hat nicht mal guten Tag gesagt. Und dann gibt es noch Stefan. Der ist auch nicht ohne. Und ausgerechnet mit diesen beiden Typen ist mein Sohn befreundet. Ach guck, da sind die beiden ja!"

Zwei Jugendliche hielten mit ihren Rädern vor Herrn Heimanns Haus. Michael Green kannte die beiden vom Sehen. Sie waren in der Oberstufe, genau wie Pascal, der Sohn des Mathelehrers. "Ist Pascal da?", fragten sie Herrn Heimann. "Wir wollten Fußball spielen." "Er ist oben", nickte Herr Heimann und ließ die Jugendlichen eintreten. Dann sah er Michael Green unglücklich an. "Da, schau dir das an! Jetzt haben sie Zeit zum Fußballspielen. Mathe lernen muss wohl heute niemand mehr."

Nun kamen sie alle aus dem Haus. Gemeinsam starrten sie auf die Leiter. "Steigen Sie immer so in Ihr Haus ein?", fragte Oliver, und die anderen lachten. Michael Green schaute auf ihre Schuhe. Stefan hatte riesengroße Füße, bestimmt Schuhgröße 52, Olivers und Pascals Füße waren normal. Schuhe in der Größe 44 konnten durchaus passen. Zusammen fuhren sie davon. "Na warte, ich kriege euch!", zischte Herr Heimann. "Wenn ich nur wüsste, wer das gewesen ist." "Ich glaube, ich weiß es", sagte Michael Green.

Weißt du es? Wer hat die Matheaufgaben gestohlen?

Lösung anzeigen


Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop