LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Schulangst, schwänzen, Schule wechseln

Kinder und Jugendliche, die schon längere Zeit von ihren Klassenkameraden gemobbt werden, haben meist keinen Spaß mehr an der Schule. Wie auch? Hier, in der Schule, fühlen sie sich ihren Peinigern ausgeliefert. Kein Wunder also, dass sie Angst vor der Schule und häufig bereits Angst vor dem Weg zur Schule haben. Denn nicht selten lauern die Mobber an der nächsten Ecke, bei der Haltestelle, im Bus oder in der U-Bahn ihrem Opfer auf.

Bringt es etwas, wenn man sich von den Eltern in die Schule fahren lässt? Kaum. Denn spätestens im Flur oder im Klassenzimmer muss man damit rechnen, dass die Mobber in Aktion treten. Manche Kinder und Jugendliche wollen ihren Gegnern um jeden Preis entkommen. Sie stellen sich krank und schwänzen den Unterricht. Oder sie tun so, als gingen sie zur Schule und verbringen den Tag dann irgendwo in der Stadt. Andere überlegen sich, ob sie nicht die Schule wechseln sollten.

Wichtig!

Sprich mit deinen Eltern und deinen Lehrern, wenn du auf dem Schulweg gemobbt wirst. Bitte sie, etwas dagegen zu unternehmen.

Gehe, wenn möglich, immer in einer Gruppe zur Schule. In der Gruppe bist du viel weniger leicht angreifbar als allein.

Schwänze die Schule nicht. Gehe jeden Tag in die Schule, auch wenn es dir noch so schwer fällt. Allein dadurch, dass du da bist, zeigst du den Mobbern, dass du dich so leicht nicht unterkriegen lässt.

Wenn du die Schule schwänzt, versäumst du Unterricht. Du musst dir den versäumten Stoff selbst aneignen. Das ist oft gar nicht so leicht!

Kinder sind in Deutschland - je nach Bundesland - mindestens neun Jahre schulpflichtig. Schwänzen ist also verboten. Wenn du häufiger schwänzt, drohen dir erzieherische Maßnahmen wie zum Beispiel Verweise, Nachsitzen, Strafarbeiten und zuletzt der Ausschluss von der Schule.

Wechsele die Schule nicht. Wenn du an eine andere Schule gehst, fühlen sich die Mobber nur noch stärker. Das darf nicht geschehen!

Auch an einer anderen Schule kann es passieren, dass du gemobbt wirst. Stelle dich dem Mobbing. Sprich mit deinen Eltern und Lehrern darüber, anstatt dem Problem durch einen Schulwechsel auszuweichen.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [60]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Mellvil
Mellvil
Mellvil
Spielotti
Zzzebra
Zzzebra