LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Wenn Essen zum Problem wird

Nicht nur die Mädchen, alle reden davon, dass sie gut aussehen wollen. Klamotten sind eine Sache, die Figur die andere. Nur nicht dick sein – darum geht es. Das gilt besonders für Mädchen und Frauen.

Viele Mädchen werden nach ihrem zehnten Geburtstag ein wenig dicker. Das geht meistens ganz langsam, sie merken es gar nicht. Doch eines Tages ist es offensichtlich: Die schöne kurze Hose, der tolle Sommerrock vom letzten Jahr – sie passen nicht mehr. Der Knopf geht nicht mehr zu, alles ist viel zu eng! Außerdem spannt die Hose an den Oberschenkeln. Ich bin fett, wie ekelhaft – so denken viele Mädchen. Jetzt nichts wie abnehmen…

Viele Mädchen wollen sich nicht damit abfinden, dass sie in der Pubertät ein breiteres Becken bekommen und um den Po runder werden. Sie unternehmen die unterschiedlichsten Dinge, um so dünn wie möglich zu bleiben. Manche machen viel Sport. Viele beginnen eine Diät. Sie achten sehr genau darauf, was und wie viel sie essen. Vielen Mädchen fällt es jedoch schwer, mit der Diät wieder aufzuhören. Sie nehmen immer weiter ab…

twinnies [M 14]

Hallo ihr alle,
wir sind zwei Mädchen und haben ein so großes Problem, dass wir nicht mehr weiterwissen. Eine von unseren Freundinnen ist magersüchtig. Eigentlich wissen wir es ja nicht definitiv, wir glauben es halt. Es ist nämlich so, dass sie in der Schule nie was isst. In Hauswirtschaft, wenn wir selber kochen, isst sie immer nur ein paar Bissen, und vor ein paar Tagen hat sie uns erzählt, dass sie an einem Abend eine 1-Liter-Großpackung Vanilleeis auf einmal verdrückt hat und dann noch zwei Tüten Chips hinterher. Wie kann die auf einmal so wahnsinnig viel futtern, die ist doch total dünn??? Da stimmt doch was nicht, oder? Was sollen wir bloß machen, wir möchten ihr so gern helfen, wissen aber nicht wie. Schreibt uns!

Wichtig!

Wer sich ständig wiegt und glaubt, dass alles im Leben besser wird, wenn man schlank ist, ist in Gefahr, dass er an einer Essstörung erkrankt oder bereits daran leidet.

Es gibt verschiedene Essstörungen: Magersucht, Bulimie, auch Ess-Brechsucht genannt, sowie die Esssucht, die auch unter dem Namen Binge Eating Disorder bekannt ist.

Während die Esssucht bei Jungen und Mädchen gleich häufig ist, erkranken fast nur Mädchen und junge Frauen an Magersucht und Bulimie.

Zwischen 0,5 und 2 Prozent aller jungen Frauen von 15 bis 30 sind magersüchtig. Magersucht ist gefährlich: Je nach Krankheitsdauer sterben zwischen 5 und fast 20 Prozent.

Magersüchtige sind extrem dünn. Sie ziehen sich zurück und sind oft überempfindlich. Sie haben anderen gegenüber ein geringes Selbstwertgefühl. Magersüchtige sind stolz darauf, dass sie ihren Körper unter Kontrolle haben. Auch wenn sie bereits stark untergewichtig sind, glauben Magersüchtige immer noch, dass sie dick sind und nehmen weiter ab.

Magersüchtige schädigen nicht nur ihren Körper, sie können sich oft auch schlecht konzentrieren.

Bulimiker versuchen ebenfalls wenig zu essen. Doch das gelingt ihnen nicht auf Dauer. Sie haben oft Heißhunger und essen dann Unmengen. Später erbrechen sie das Essen wieder. 85 Prozent der an Ess-Brech-Sucht Erkrankten sind Frauen zwischen 18 und 30.

Viele Bulimiker haben ständig Magenschmerzen. Weil beim Erbrechen Magensäure nach oben gepumpt wird, schädigt die Bulimie Speiseröhre und Zähne.

Esssüchtige nehmen sehr stark zu. Sie "schlucken" ihre Probleme mit Essen hinunter.

Menschen mit Essstörungen haben oft große Schuldgefühle und sind sehr unglücklich. Um ihre Probleme zu verdrängen, trinken viele von ihnen Alkohol oder nehmen Drogen. Dadurch verschlimmert sich ihre Lage oft so dramatisch, dass sie in Lebensgefahr kommen.

Wie kann man Menschen mit Essstörungen helfen? Lass nicht zu, dass sich der andere verkriecht. Bleib dran und sprich mit einem Erwachsenen, z.B. mit einem Lehrer, der dann die Kontakte zu Ärzten usw. herstellt. Menschen mit Essstörungen brauchen professionelle Hilfe!

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [37]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Mellvil
Mellvil
Mellvil
Spielotti
Zzzebra
Zzzebra