LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Wenn Eltern streiten

Zwei Leute, zwei Meinungen. So ist es häufig. Auch bei Eltern! Das ist nicht schlimm, solange man sich in Ruhe darüber austauscht. Doch leider ist es oft anders: Es kommt zum Streit zwischen den Eltern. Anlässe für unterschiedliche Auffassungen gibt´s in einer Familie reichlich.

„Warum ist in den Kinderzimmern ständig so ein Chaos? Das ist doch keine Erziehung!“ „Wieso hat unser Sohn so schlechte Noten in Mathe, obwohl du mit ihm gelernt hast? Du kannst es wohl selbst nicht, oder?!“ Es kann immer wieder vorkommen, dass das Verhalten der Kinder einem Elternteil zum Vorwurf gemacht wird. Wenn Kinder das Gefühl haben, dass sie in einen Streit hineingezogen werden, wird es für sie unangenehm. Sie fühlen sich für die schlechte Stimmung zu Hause verantwortlich. Ist alles gut, wenn man aufräumt und in der Schule gute Leistungen bringt?

Auch Eltern haben es nicht (immer) leicht

Wieso gehen manche Eltern so schnell in die Luft? Warum sind sie oft so gereizt? Denke einmal kurz nach: Aufstehen, Frühstück, die Kinder gehen in die Schule, die Eltern in die Arbeit, Nachmittags dann Hausaufgaben, Abends wird zusammen gegessen und dann ist der Tag bald zu Ende. So sieht es auf dem Papier aus. In Wirklichkeit haben viele Eltern jede Menge Stress im Beruf. Viele haben Angst um ihren Arbeitsplatz. Wer arbeitslos ist, sucht oft lange nach einem Job. Oft ist das Geld knapp, auch die Großeltern brauchen Hilfe.

Zugleich ist zu Hause auch nicht immer alles in bester Ordnung: Der Haushalt ist zu machen, dazu kommen die Hausaufgaben, die sie kontrollieren müssen, das gemeinsame Lernen mit den Kindern… Kein Wunder also, dass manche Eltern zu Hause „Dampf ablassen“ und es oft zum Streit kommt.

Streiten kann gefährlich sein

Wie gefährlich es ist, hängt davon ab, in welcher Weise und wie häufig Eltern streiten. Solange jeder ruhig seine Argumente vorträgt und sie sich hinterher wieder vertragen, dann kann man kaum von einem Streit reden – es ist eine Meinungsverschiedenheit.

Ein echter Streit ist ein Kampf mit Worten: Der Angreifer geht mehr oder weniger lautstark auf sein Gegenüber los und versucht ihn dazu zu veranlassen, seine Haltung aufzugeben. Ein Streit kann oft in Aggressionen ausarten. Solange der andere Elternteil sich behaupten kann und der Streit auch wieder ein Ende hat, ist die Sache (noch) nicht wirklich schlimm. Brenzlig wird es, wenn verbale Übergriffe kein Ende mehr nehmen und zu Hause nur noch miese Stimmung herrscht.

Häufig ist die Situation schon so verfahren, dass die Eltern nur noch gereizt aufeinander reagieren. Worüber sie eigentlich streiten, ist den Kindern oft nicht mehr klar. Je weniger sie wissen, worum es eigentlich geht, umso größer sind ihre Befürchtungen!

Wie Kinder sich fühlen, wenn Eltern ständig streiten

Sie fühlen sich mies. Kinder sind beunruhigt und haben oft auch Angst. Angst, dass der Streit zwischen den Eltern in Gewalt ausartet. Angst, dass die Eltern sich trennen. Wenn Eltern streiten, denken sie oft nicht daran, wie ihre Kinder sich fühlen. Doch Kinder haben ein Recht darauf, dass ihre Gefühle beachtet werden! Was tun? Der erst Schritt lautet: Sprich mit deinen Eltern! Achte darauf, dass du sie zu einem günstigen Zeitpunkt ansprichst. Das ist der Fall, wenn sie entspannt wirken und sie nicht unter Termindruck stehen.

Worum geht´s? Ganz einfach: Sage ihnen, dass du dich mies fühlst, wenn sie sich immer wieder mit Worten bekriegen. Versuche ihnen klar zu machen, warum du so beunruhigt bist: Hast du Angst , dass sie sich trennen? Dass du im Fall einer Scheidung umziehen musst?

Wenn du befürchtest, dass es gleich wieder zum Streit kommt, wenn du mit beiden gemeinsam redest, dann ist es ratsam, dass du Vater und Mutter einzeln und in Ruhe deine Situation und deine Gefühle darlegst.

Neutral bleiben – während und nach einem Streit

Auch wenn es dir vielleicht noch so schwer fällt – mische dich nicht in die Streitereien deiner Eltern ein. Lasse dich von niemandem in den Streit hineinziehen. Auch wenn es um deine Schulnoten oder dein chaotisches Zimmer geht: Wenn ein Elternteil den anderen beschuldigt, in der Erziehung total zu versagen, ist es besser, wenn du dich raushältst. Deine Eltern müssen selbst miteinander klarkommen.

Neutral bleiben sollte auch die Devise sein, wenn ein Elternteil mit dir über den anderen Elternteil sprechen will. Konkret heißt das: Der Vater beklagt sich über die Mutter, die Mutter schimpft bei dir über den Vater. Was tun? Halte dich heraus. Sag deinem Vater bzw. deiner Mutter, dass du sie beide lieb hast und niemanden bevorzugen oder benachteiligen möchtest.

In Kontakt bleiben, auch wenn das Reden nicht möglich ist

Manchmal ist die Situation in der Familie schon so verfahren, dass es keine Möglichkeit mehr gibt, mit den Eltern über ihre Auseinandersetzungen zu sprechen. Was tun? Schreibe ihnen einen Brief, in dem du ihnen deine Gedanken und Befürchtungen darlegst.

Du hast Angst, dass dadurch alles nur noch schlimmer wird? Du möchtest mit ihnen nicht allein über deine Situation sprechen? Wende dich an einen Erwachsenen, dem du vertraust, z.B. an deine Tante oder deinen Onkel. Vielleicht kann einer von ihnen dabei sein, wenn du mit deinen Eltern sprichst.

Zu kompliziert? Bitte einen Erwachsenen, dem du vertraust, in deinem Auftrag mit deinen Eltern zu sprechen und ihnen deine Situation zu erklären.

Du bist völlig verzweifelt und fühlst dich einsam? Wende dich an die Nummer gegen Kummer  0800 111 0333 oder an einen anderen anerkannten Not- und Hilfsdienst für Kinder.

Wichtig!

Es ist ganz normal, dass Vater und Mutter immer wieder einmal verschiedener Meinung sind.

Solange Eltern ihre Meinungsverschiedenheiten fair und in Ruhe austragen, gibt es kaum Probleme.

Ein offener Streit zwischen Eltern, bei dem sich beide gegenseitig Vorwürfe machen, belastet alle in der Familie – auch die Kinder.

Unangemessenes Verhalten der Kinder, z.B. Chaos im Kinderzimmer, ist oft nur der Auslöser für einen Streit zwischen den Eltern. Die eigentliche Ursache für diesen Gefühlsausbruch ist, dass sich die Eltern nicht mehr wertschätzen.

Selbst wenn du dich „superbrav“ verhältst, kannst du kaum einen Streit zwischen deinen Eltern verhindern.

Du hast ein Recht darauf zu wissen, worüber deine Eltern streiten. Frage sie, worum es sich handelt.

Gehe nicht sofort aus dem Zimmer, wenn es zwischen den Eltern zum Streit kommt. Wenn du nicht weißt, worüber sie streiten, bist du nur noch mehr beunruhigt.

Bleibe während des Streits neutral: Lasse dich nicht in einen Streit hineinziehen. Sage deinen Eltern, dass sie den Streit unter sich austragen müssen und bitte sie fair miteinander umzugehen.

Bleibe nach dem Streit neutral: Sprich mit deiner Mutter nicht schlecht über deinen Vater und umgekehrt. Klage niemanden an. Entsprechendes gilt für deine Anteilahme im positiven Sinn: Tröste weder deinen Vater noch deine Mutter.

Mache deinen Eltern klar, dass du sie als Vater und Mutter lieb hast und auch brauchst.

Trennung? Scheidung – was steht an? Du hast ein Recht darauf zu wissen, wie es mit deiner Familie weitergeht. Frage deine Eltern, ob Trennung und Scheidung ein Thema für sie ist und wie es dabei für dich (und deine Geschwister) weitergehen soll.

Angst? Sprich mit einem Erwachsenen, dem du vertraust, über deine Situation zu Hause. Bitte ihn bzw. sie, mit den Eltern ein klärendes Wort zu sprechen.

Niemand zum Reden da? Wende dich an einen der anerkannten Not- und Hilfsdienste für Kinder und Jugendliche. Sie geben dir Adressen, wo du dir Hilfe holen kannst.

Blaue Flecken, Blut und Gewalt? Wenn deine Eltern sich prügeln oder anderweitig einander Gewalt antun, solltest du die Polizei unter 110 anrufen.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [159]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop