LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

In einer Mannschaft spielen

In der Schule ist es meistens ganz einfach, genügend Leute für eine Mannschaft für eine Fußball- oder Handballmannschaft zusammenzubekommen. Anders ist es in der Freizeit: Kaum ein Kind oder Jugendlicher schafft es, so viele Freunde für den Sport zu begeistern und regelmäßige Treffen zu organisieren. Was also tun? Viele Kinder gehen in einen Verein um Fußball, Handball, Basketball oder einen anderen Mannschaftssport zu spielen.

Dabei geht es vielen von ihnen nicht nur um den Sport. Nette Jungen und Mädchen kennen lernen, Freunde finden und viel Spaß miteinander haben – das ist fast genauso wichtig.

Einer für alle, alle für einen, gemeinsam durch dick und dünn. So macht Sport in der Mannschaft Spaß!

maggi_suppe [J 12]

Hallo Sportfans!
Ich finde, dass alle, die Mannschaftssportarten nicht mögen, es erst mal ausprobieren sollen. Es ist sooo toll! Es heißt doch: Geteilte Freude ist doppelte Freude. Heute haben wir Fußball gespielt, wir haben 8:0 gewonnen! Das ist jetzt schon paar Stunden her, aber ich bin immer total gut drauf!

Doch was ist, wenn man bei einem Kopfball-Duell einen Mitspieler verletzt? Was, wenn man es nicht schafft, den Stürmer vor dem Strafraum abzufangen und es deswegen zum Gegentor kommt? Was, wenn das Spiel deswegen verloren geht?

„Ich bin schuld!“ denken viele und machen sich noch lange Vorwürfe. Doch nicht nur das: Viele, die sich ungeschickt anstellen und immer wieder Fehler machen, werden von ihren Mannschaftskameraden ausgelacht oder sogar beschimpft.

klaro-maro [M 13]

Hallo!
Ich spiele auch Fußball. Wenn eine von uns einen Fehler gemacht hat, also z.B. den Ball bei einem Freistoß nicht richtig getroffen hat, dann schau ich erst mal, ob sie über sich selber lacht. Wenn ja, dann lache ich auch. Wenn es ihr peinlich ist, dann lasse sich das Lachen und versuche was Nettes zu sagen. Kann doch jedem passieren, oder?

Es kommt aber nicht nur darauf an, dass man mit seinen Mannschaftskameraden gut auskommt. Eine wichtige Rolle spielt auch der Trainer. Wer wird aufgestellt? Wer muss auf der Ersatzbank schmoren? Wer spielt an welcher Position? Wer wird ausgewechselt? Und warum?

DarkRider [J 12]

Hi!
Ich bin ziemlich neu in unserer Fußballmannschaft, ich bin auch kein so guter Spieler. Ich hab schon bei acht Spielen mitgespielt, aber noch kein Tor geschossen. Unser Trainer ist schon in Ordnung, aber irgendwie passt er mir doch nicht so. Ich war schon in mehreren Mannschaften, aber komme mit fast keinem so richtig zurecht. Wem von euch geht es auch so? Dann schreibt mir bitte.

Nicht jeder in der Mannschaft hat einen Stammplatz. Manche Trainer wechseln häufig aus, manche weniger. Doch eines ist immer gleich: Auf der Ersatzbank fühlt sich niemand so richtig wohl.

Hamsterbacke [M 12]

Hi Sportfreaks & alle anderen,
ich spiele Handball, aber ich werde nicht oft eingesetzt in meiner Mannschaft. Letztes Jahr waren wir bei einem Turnier, wir sind bis ins Finale gekommen. Beim Endspiel war ich aber nicht dabei. Wir haben gewonnen und einen Pokal und jeder eine Medaille bekommen. Über meine Medaille habe ich mich nicht wirklich gefreut. Es ist doch so, dass die Mannschaft ohne mich besser war als wenn ich mitgespielt hätte – so kommt mir das wenigstens vor. Wenn man nicht spielen kann, dann traut man sich bald nichts mehr zu. Und wenn man kein Selbstvertrauen hat, ist es noch viel schwerer, besser zu spielen. Zuletzt will man schon ganz aufhören, obwohl man Handball doch richtig toll findet. Schon blöd, oder? Wie ist es bei euch in der Mannschaft?

Wichtig!

Sport in der Mannschaft hat viele Vorteile: Man lernt neue Leute kennen, kann sich richtig austoben und mit seinen Mannschaftskameraden messen.

Mannschaftssport heißt, dass man sich in eine Gemeinschaft einfügen und mit dem Trainer klarkommen muss.

Es ist nicht immer leicht, sich in der Mannschaft richtig zu verhalten: Zeige, was du kannst. Ziehe aber keine Show ab.

Sei fair zu allen. Lache deine Mannschaftskameraden nicht aus, wenn sie Fehler machen und mache dich auch nicht über den unterlegenen Gegner lustig.

Trainiere genauso fleißig wie die anderen, auch wenn du der Star der Mannschaft bist. Sehe dich selbst als Teil der Mannschaft.

Streite nicht mit dem Schiedsrichter, wenn du glaubst, dass deine Mannschaft ungerecht behandelt wird. Du handelst dir damit nur Ärger ein.

Schiebe die Schuld nicht auf die Mannschaftskameraden oder die andere Mannschaft, wenn ihr verloren habt.

Nimm es gelassen, wenn du ausgewechselt wirst. Auch andere in der Mannschaft sollen eine Gelegenheit bekommen, im Match ihr Können zu zeigen.

Feure dein Team an – egal, wie der Tor- oder Punktestand ist. Oft hängt es von der Begeisterung der Zuschauer und der Leute auf der Ersatzbank an, ob man ein Match verliert oder noch "herumreißen2 kann!

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [5]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop