LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Solo sein

Kaum schaltet man das Radio ein, hört man einen Lovesong nach dem anderen. In den Fernsehserien geht´s eigentlich nur um eins – wer liebt wen, wer ist mit wem zusammen, wer mit wem verkracht. Nicht anders ist es, wenn Neuigkeiten über Stars berichtet werden. Ist Liebe wirklich sooo wichtig?

"Muss" man ab einem bestimmten Alter einen Freund oder eine Freundin haben, damit man nicht als doofe, hässliche Kuh oder blöder Kerl dasteht? Welches Mädchen hat einen Freund? Welcher Junge eine Freundin? Wer ist mit wem zusammen – solche Fragen sind in vielen Klassen die Top-Themen.

Wer keinen Freund oder keine Freundin hat, kann leicht das Gefühl bekommen, dass er außen vor ist. Am schlimmsten ist es für die, die noch nie mit einem Mädchen oder einem Jungen zusammen waren. Sie sind sich sicher, dass sie viel verpassen. Schließlich können sie kaum nachfühlen, was die, die mit jemandem zusammen sind, so alles erleben. Welche aufregenden Erfahrungen sie sammeln – Küssen, Schmusen…

Klar, dass viele Singles neidisch sind auf alle, die einen Freund oder eine Freundin haben. Nicht mehr allein sein, endlich auch mitreden können – das wär´s!

kimi [J 13]

Hallo!
Wie seht ihr das? Manchmal finde ich es gut, dass ich mit niemandem zusammen bin. Ich muss mich nicht nach dem Mädchen richten, kann machen was ich will… Aber manchmal, da finde ich es blöd. In der Pause zum Beispiel. Wenn die anderen mit ihrer Freundin herumstehen und quatschen. Ich weiß dann gar nicht so richtig, was ich machen soll.

Es ist schön und aufregend zugleich, mit jemand zusammen zu sein. Was machen wir heute? Wird er mich wieder in den Arm nehmen? Ich möchte ihn so gern küssen! Er wird doch Zeit haben?

Mit jemandem zusammen zu sein, kann auch stressig sein. Liebt sie mich wirklich? Warum quatscht sie mit meinem besten Freund? Will sie mit dem etwas anfangen? Wenn ein Junge mit seiner Freundin über solche Dinge redet, dann kann es dabei schnell zum Krach kommen. Manche Beziehungen sind schon wieder zu Ende, kaum dass die beiden zusammen sind.

wolke [M 14]

Hey!
Ich bin 15 und ich finde, es ist total bekloppt, wenn Fünft- oder Sechstklässler "miteinander gehen". In dem Alter schaut man doch nur aufs Aussehen, es geht auch darum, dass man in der Klasse einen guten Stand hat. Man ist mit jemandem einen halben Tag zusammen, höchstens eine Woche, dann ist schon wieder Schluss, und noch am selben Tag hat man einen neuen Freund oder ´ne neue Freundin. Natürlich gibt´s auch Ausnahmen, aber wie viele Zehnjährige meinen es ernst? Ich finde, man soll die Sache ruhiger angehen lassen. Ich glaube fest dran, dass ich bei dem ´Richtigen´ landen werden – und nicht bei so einem kindischen Typen.

Manche sind von ihrer letzten Beziehung so enttäuscht, dass sie eine Weile keinen Freund und keine Freundin möchten. Sie sind freiwillig solo und dabei gar nicht mal besonders unglücklich.

pocki [M 13]

Hallo girlz,
wenn ihr auch keinen Freund habt (so wie ich im Moment leider), dann weiß ich was, was euch vielleicht ein bisschen trösten wird: Es ist schön, wenn man mit einem Jungen zusammen ist. Aber noch viel, viel besser ist es, von dem Supertypen zu träumen, mit dem man so gern zusammen wäre.

Manche sind lieber mit ihren Kumpels oder Freundinnen zusammen und wollen gar keine Beziehung. Kumpel-Freundschaften sind unkomplizierter: Wenn es zwischen Kumpels Knatsch gibt, ist es viel leichter wieder zusammenzukommen, als wenn man sich mit seinem Freund oder seiner Freundin verkracht.

Wichtig!

Einen Freund oder eine Freundin zu haben ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Erwachsenwerden.

Es gibt kein bestimmtes Alter, ab dem man einen Freund oder eine Freundin haben sollte: Manche haben ihren ersten Freund oder ihre erste Freundin mit elf oder 12, manche mit 14.

Beziehungen sind verschieden: Manche sind total verliebt ineinander, manche finden sich einfach nur nett – trotzdem sind beide zusammen.

Viele fühlen sich unter Druck, wenn sie keinen Freund oder keine Freundin haben. Ob man darunter leidet oder mit der Situation gut zurechtkommt, hängt vom Selbstbewusstsein ab.

Wer ein Hobby hat, kommt leichter darüber hinweg, dass er solo ist, und lernt dabei vielleicht neue Leute kennen.

Es bringt nichts, mit dem erstbesten Jungen oder Mädchen zusammen zu sein. Zweck-Beziehungen sind schnell zu Ende und machen eine Menge Ärger.

Manchmal gibt es gute Gründe, keinen Freund oder keine Freundin zu haben: Wer solo ist, muss keine Angst haben, dass der andere Schluss macht. Man kann seine Freizeit so verbringen wie man will – mal mit diesem Freund, mal mit jenem. Man braucht sich über seine Beziehung keine Gedanken machen, kann nicht eifersüchtig werden…

Wenn eine Beziehung auseinander gegangen ist, ist es oft besser, eine Weile solo zu sein. Es tut gut, zu dem, was passiert ist, Abstand zu gewinnen.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [45]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop