LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Ein Besuch kommt

Endlich Wochenende! Was ist geplant? "Sonntag bekommen wir Besuch." "Ach nee, wieso denn auf einmal?! Wir wollten doch in die Berge! Wer kommt denn?"

Ob sich Kinder auf einen Besuch freuen oder ob er ihnen vielleicht sogar lästig ist, hängt auch davon ab, wer kommt.

Jungen und Mädchen finden es meistens viel besser, wenn eine Familie mit mehreren Kindern zu Gast ist als Leute ohne Kinder.

Und Oma und Opa, Großtante und Großonkel? Wenn sie geduldige Zuhörer sind und Kinder richtig gern haben, kann es für alle sogar spannend werden. Viele ältere Leute kennen jede Menge raffinierte Spiele, manche wissen über die Natur genau Bescheid, andere sind geübte Bastler…

Was tun, bevor der Besuch eintrudelt? Wer zu Besuch kommt, möchte nicht das Gefühl haben, dass er mitten im größten Chaos gelandet ist.

Deshalb ist es klug, das Zimmer aufzuräumen. Dass du nicht gerade wie ein Ferkel aussehen sollst, ist auch selbstverständlich.

Den Besuch begrüßen. Manche geben dir die Hand, andere wollen dich in den Arm nehmen, manche bestürmen Kinder mit einem dicken Schmatz. Wenn du das nicht magst, ist es völlig in Ordnung, wenn du einen Schritt zurückgehst. Zuneigung und Zärtlichkeiten darf niemand einfordern oder erzwingen.

Was tun, wenn sich die Eltern mit dem Besuch unterhalten und alle zusammen essen? Wenn Kinder dabei sind, ist alles ganz einfach: ihr verabschiedet euch erst mal in die Kinderzimmer oder in den Garten. Zum Essen seid ihr wieder zur Stelle.

Schwieriger ist es, wenn nur Erwachsene zu Besuch sind: Viele Erwachsenen-Gespräche sind für Kinder ziemlich langweilig. Geh einfach in dein Zimmer, wenn du keine Lust zum Zuhören hast. Meistens dauert es nicht lange, bis es etwas zu trinken und zu essen gibt.

Nach dem Essen kannst du in dein Zimmer gehen oder etwas unternehmen.

Was tun, wenn der Besuch wieder geht? Manche Besuchskinder sind nett und helfen beim Aufräumen mit. Viele haben dazu keine Lust. Wenn ihr euch öfter besucht, solltet ihr eine Abmachung treffen und einander beim Aufräumen helfen.

Verabschiede dich. Mal geht es förmlicher zu, mal ist es lockerer – meistens ergibt sich die Situation von selbst.

Manchmal kann der Abschied schwer fallen - versuche nicht, ihn hinauszuzögern. Weinen, jammern, klammern – es bringt nichts und kann peinlich werden. Je unbeschwerter ein Besuch verläuft, umso lieber kommt der Gast wieder!

Wichtig!

Egal, wer kommt – sei nett und freundlich: Begrüße die Gäste, bedanke dich für die Geschenke, und vergiss nicht, dich zu verabschieden.

Sprich mit den Gästen, wenn sie sich mit dir unterhalten wollen, aber dränge dich nicht auf.

Vermeide, dich mit den Kindern eurer Gäste zu streiten, das kann Ärger geben.

Frage deine Eltern, ob du etwas anderes unternehmen kannst, wenn der Besuch für dich nur langweilig ist. Vielleicht hat ein Freund oder eine Freundin Zeit für dich.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [14]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop