LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Wieso streitet man?

Im Urlaub, am Wochenende oder an Weihnachten ist es oft besonders schlimm – es herrscht miese Stimmung in der Familie. Alle sind schlechter Laune, immer wieder gibt´s Streit.

Manchmal reicht schon eine Kleinigkeit, und der andere explodiert förmlich. Es geht dabei oft nicht nur um das Ärgernis, das zum Streit geführt hat. Meistens wird noch weit, weit in der Vergangenheit gekramt: "Du warst schon immer so gemein. Weißt du noch damals, als wir… , da warst du ganz genauso fies..."

Wer so redet, bringt jede Menge Dinge zur Sprache, an die sich der andere oft gar nicht mehr erinnern kann. Viele Vorwürfe bewirken genau das Gegenteil dessen, was man möchte – sie erzeugen nur noch mehr Ärger.

Kein Wunder also, dass sich die schlechte Stimmung bei Streitereien manchmal stundenlang, ja oft sogar tagelang hinzieht. Konflikte, die auf diese Weise ausgetragen werden, sind sinnlos, denn die Vorwürfe lassen sich nicht mehr klären.

Zum Glück läuft nicht jeder Streit so ab. Manchmal ist ein Streit sogar notwendig und hilfreich. Es bringt nämlich nichts, so lange immer nachzugeben, bis man sich nur noch benachteiligt und ausgenutzt fühlt. Dann ist es besser, wenn man das Problem zur Sprache bringt und einen Streit riskiert. So gesehen, lohnt es sich oft sogar zu streiten und um sein Recht zu kämpfen.

Streiten ist nämlich nichts anderes, als dass zwei Menschen unterschiedlicher Meinung sind und es einander sagen. Doch es kommt nicht nur darauf an. Am wichtigsten ist, dass alle, die am Streit beteiligt sind, eine Lösung finden, bei der niemand als Opfer hervorgeht.

jenni [M 12]

Hallo Fans!
Ich möchte nur allen, die immer wieder mit ihren Eltern oder andern Leute streiten, eins sagen: Seid froh, dass ihr sie habt! Sie sind goldwert, wenn man sie mal wirklich braucht. Macht´s gut und seid nett zu ihnen.

Wichtig!

Richtig streiten will gelernt sein! Richtig streiten heißt, anderen fair seinen Standpunkt vortragen, Verständnis für die eigene Position einfordern und kompromissbereit eine Lösung suchen.

Sprich über deine Gefühle. Sage, wie es dir geht, z.B. "Ich bin sauer. Ich ärgere mich darüber, dass du heute…"

Sprich ruhig. Schreie nicht, weine nicht. Bleibe sachlich und verletzte die Gefühle der anderen nicht.

Vermeide Pauschalvorwürfe wie z.B. "Du bist immer so gemein, ungerecht, fies…". Bleib bei dem aktuellen Konflikt.

Denke immer daran, worum es dir eigentlich geht. Was willst du mit dem Streit erreichen?

Lasse dem anderen Zeit, seinen Standpunkt und seine Version der Geschichte zu erzählen.

Versuche zu einer Lösung zu kommen. Frage: "Wie wollen wir verbleiben?" und mach einen Vorschlag: "Ich fände es gut, wenn wir…"

Mit 12, 13 Jahren wollen viele Jungen und Mädchen selbst entscheiden, was sie anziehen, wie lange sie draußen bleiben, wie viel sie lernen… Deswegen gibt´s oft Streit mit den Eltern. Streiten gehört zum Erwachsenwerden dazu. Schließlich geht es darum, eigene Standpunkte und ein neues Verhältnis zu den Eltern zu finden.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [43]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Zzzebra
Mellvil
Mellvil
Mellvil
Mellvil
Mellvil
Zzzebra