LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Schwitzen

Draußen wild herumrennen, mehrere Stunden bergauf wandern, dass man dabei schwitzt, das kennt jeder. Und natürlich schwitzt man, wenn es heiß ist. Aber einfach so schwitzen, ohne Grund – wie kommt das?

Oft schwitzt man in den unpassendsten Momenten, z.B. wenn das Mädchen, das man so toll findet, beim Pausenverkauf plötzlich vor einem in der Schlange steht. Was ist, wenn sie sich umdreht, etwas sagt oder fragt? Schon bei dem Gedanken daran kann man ganz schön ins Schwitzen kommen!

Es ist nicht nur schlimm, dass man schwitzt, unter den Achseln nass wird und die Klamotten auf der Haut kleben. Schlimm ist vor allem, dass die anderen es merken. Das T-Shirt bekommt dunkle Flecken. Das sieht nicht nur doof aus, nach einiger Zeit riecht der Schweiß ganz schrecklich. "He, hier stinkt einer!" - wer so etwas zu hören bekommt, würde am liebsten im Erdboden versinken.

Noch schlimmer ist es, wenn zum Schweiß Zigarettengestank dazukommt. Dann serviert man seinen Mitmenschen einen wahren Cocktail übler Gerüche.

Manda-Rinen [M 13]

Hey ihr,
wie ist es bei euch mit dem Duschen? Wir sind zwei Mädchen und gehen in die siebte Klasse. Stellt euch vor, wir sind die einzigen, die sich JEDEN Tag duschen. Die anderen stinken alle so vor sich hin… pfui Geier!

Wichtig!

Man schwitzt, wenn man sich anstrengt, wenn man beim Sport körperlich schwer schuftet oder in eine Stress-Situation kommt. Das kann passieren, wenn man z.B. vor der Klasse ein Referat halten muss.

Schwitzen ist gesund! Wenn wir schwitzen, schützen wir uns davor, dass unser Körper zu heiß wird.

Viele Mädchen schwitzen besonders stark, wenn sie ihre Tage haben.

Jeder Mensch hat mehr als Zweieinhalb- Millionen Schweißdrüsen. Am dichtesten sitzen sie in der Hand, an den Fußsohlen und in den Achselhöhlen. Deshalb schwitzen wir dort am meisten.

Warum riecht der Schweiß? Schweiß besteht zu 99,5 Prozent aus Wasser. Der Rest ist ein Stoff, in dem Bakterien leben. Sie sind für den üblen Geruch verantwortlich. Die Drüsen, die diesen Teil des Schweißes ausscheiden, bilden sich erst in der Pubertät. Deshalb riechen kleine Kinder auch nicht.

Schweißgeruch ist oft gar nicht so schlimm. Ob wir jemanden mögen, hängt auch mit seinem Körpergeruch zusammen. Nicht umsonst heißt es, dass man "jemanden gut riechen" kann.

Was tun, wenn man verschwitzt ist? Trage T-Shirts aus reiner Baumwolle unter deinem Pullover. Sie saugen den Schweiß unter den Achseln auf, dein Pullover bleibt trocken. Wechsle dein T-Shirt, wenn du viel schwitzt. Im Sommer brauchst du zwei T-Shirts – eins zum Anziehen, eins zum Wechseln.

Täglich duschen oder wenigstens waschen! Wasche dich zwischendurch, wenn sich die Gelegenheit bietet. Täglich frische Unterwäsche bzw. T-Shirts anziehen.

Verwende Deodorants, die nur wenig oder gar nicht parfümiert sind. Sobald die antibakterielle Wirkung des Deos nachlässt, vermischt sich der Schweißgeruch mit dem Geruch des Deos – das passt oft nicht zusammen!

Gegen sehr heftiges Schwitzen helfen auch Anti-Transpirants oder Anti-Perspirants. Sie bewirken, dass sich die Schweißdrüsen zusammenziehen und weniger Schweiß austritt.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [54]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Mellvil
Zzzebra
Zzzebra
Zzzebra
Kikunst