LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Groß für sein Alter, klein für sein Alter

Plötzlich wird man groß. Oder eben – noch - nicht. Bei den Mädchen ist es bereits mit zehn, elf Jahren so weit – sie wachsen enorm, vor allem die Beine werden immer länger. Bei Jungen dauert es noch einige Zeit, bis auch sie so stark zu wachsen anfangen.

Da kann es leicht passieren, dass ein Mädchen nach den großen Ferien die eine oder andere Klassenkameradin und viele von den Jungen "überholt" hat. Doch es gibt auch Ausnahmen. Nicht jedes Mädchen und jeder Junge wächst gleich schnell. Bei manchen beginnt es eher, bei anderen dauert es etwas länger, bis das Wachstum einsetzt.

hummelchen [M 11]

Hallo!
Ich bin klein, ja, ich bin sehr klein. Ich bin nämlich nur 1,35 Meter groß und bin schon elf! Alle ziehen mich damit auf, und die, die genauso alt sind wie ich, kichern und sehen auf mich herunter. Das ist wirklich schrecklich! Wenn es jemand genauso geht oder weiß, was ich tun soll, dann schreibt bitte!

Groß sein, das heißt zugleich auch erwachsen sein, ein bisschen wenigstens. Trotzdem fühlen sich viele nicht wohl in ihrer Haut, wenn sie nach den Ferien plötzlich ein ganzes Stück größer als ihre Klassenkameraden sind. Doch in der Schule ist es nicht ganz so schlimm. Richtig unangenehm kann es werden, wenn die Erwachsenen nicht wissen, wie sie einen behandeln sollen.

wolkenkratzer [M 12]

Hallo!
So viele von euch jammern immer wieder darüber, wie es ist, wenn man sehr klein für sein Alter ist. Umgekehrt kann es aber genauso schlimm sein. Ich bin fast 1,60 m und ich geh erst in die fünfte Klasse! Es nervt schon gewaltig, wenn einen die Leute immer wieder fragen: "Kannst du mich tragen?" oder "Kannst du mir mal was von da oben runter geben?" Als ich einmal in der U Bahn kontrolliert wurde und meine Kinderkarte, die geht bis 14, vorzeigte, hat mich der Kontrolleur gefragt: "Bist du wirklich noch nicht 15?" Dabei bin ich doch erst 12einhalb! Lasst euch eins sagen: Ärgert uns nicht, nur weil wir so groß sind. Wir sind oft nur eifersüchtig auf euch Stöpsel. Ihr seid auf dem Klassenfoto immer in der ersten Reihe!

Viele Eltern sind verunsichert, wenn ihre Kinder plötzlich fast so groß sind wie sie selbst. Doch es kommt nicht nur auf die Körpergröße an.

Banane [M 11]

Hallo,
ich bin ziemlich groß für 11 Jahre, ich schaue auch viel älter aus, wie fünfzehn ungefähr. Wenn ich in der Stadt unterwegs bin, dann pfeifen die Jungen schon mal hinter mir her und grinsen mich an. Ich glaube, ich sollte für so was ein bisschen älter sein. Wenn ich mit meiner Mama wo hingehe und sie sieht, dass ein netter Typ mich ein bisschen anmacht, dann wird sie hysterisch: "Die ist doch erst elf, lass sie bloß in Ruhe!" Und ich steh doof daneben! So geht das nicht, aber was soll ich machen?

Die meisten Jungen sind etwas älter als die Mädchen, wenn bei ihnen der große Wachstumsschub einsetzt. Wie soll man da unter Gleichaltrigen einen Freund oder eine Freundin finden?

Samson [J 13]

Hey ihr alle,
ich frage mich immer wieder ob das geht, wenn der Junge kleiner ist als das Mädchen, ich meine, können die dann zusammen sein? In meiner Schule ist ein Mädchen, die ist ziemlich groß, aber im Jugendzentrum hat sie schon mit mehreren Jungen getanzt, von denen waren viele kleiner als sie. Ich zum Beispiel. Wir haben miteinander getanzt, es war keinem von uns beiden auch nur ein bisschen peinlich. Also, ich finde, man kann es wenigstens versuchen. Was meint ihr?

Wichtig!

Bei Mädchen beginnt der Wachstumsschub am Anfang der Pubertät, wenn sie etwa zehn Jahre alt sind. Sobald die Periode eingesetzt hat, verlangsamt sich das Wachstum; danach wachsen sie nur noch fünf bis zehn Zentimeter. Mit etwa 15 Jahren hören die meisten Mädchen auf zu wachsen.

Die meisten Jungen fangen etwas später als die Mädchen zu wachsen an. Doch spätestens mit 20 Jahren sind auch sie ausgewachsen.

Es gibt viele Kinder, bei denen der Pubertäts-Wachstumsschub überraschend früh oder überdurchschnittlich spät einsetzt. Bei Mädchen liegt die Spanne bei sieben bis 13 Jahre, bei Jungen gilt ein Alter von neun bis 15 Jahren als normal.

"Kleiner, Zwerg, Stöpsel…" – viele Kinder, die kleiner sind als der Durchschnitt, fühlen sich von den Erwachsenen nicht ernst genommen und werden von Gleichaltrigen gehänselt.

"Bohnenstange, Wolkenkratzer, langer Lulatsch…" – auch große Kinder fühlen sich oft nicht wohl in ihrer Haut. Sie haben Angst, dass man zu viel von ihnen erwartet und trauen sich kaum mehr, mit ihren Barbies, Legosteinen oder Playmobil zu spielen.

Was tun, wenn man gern schon ein Stück größer oder lieber noch ein wenig kleiner wäre? Jede Größe hat ihre Vorteile – kleine Menschen sind oft wendiger und geschickter, Große sind oft schneller.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [126]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop