LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Busen, Bustier und BH

Busen sind so unterschiedlich wie Mädchen. Es gibt Mädchen, die haben mit 12 oder 13 Jahren noch fast keinen Busen. Manche haben einen kleinen, manche bereits einen großen Busen.

Bei manchen ist er eher spitz, bei anderen rund, bei manchen ist er fest, bei anderen eher weich. Auch die Brustwarzen sehen ganz verschieden aus – klein oder groß, flach oder spitz, dunkelrosa oder rotbraun…

Bei manchen wächst der Busen schnell, bei anderen dauert es länger. Manche Mädchen, die mit zwölf oder 13 noch immer flachbrüstig sind, haben oft Angst, sie würden nie einen "richtigen" Busen bekommen. Doch das kann sich schnell ändern! Bei der Frage, wie groß der Busen einmal sein wird, spielt die Vererbung eine große Rolle. Wenn die Mutter einen üppigen Busen hat, kann das Mädchen davon ausgehen, dass es auch einen großen Busen bekommen wird. Umgekehrt gilt das Gleiche.

Ob groß oder klein - der Busen fühlt sich immer wieder anders an. Jeden Monat, ein paar Tage vor der Periode, wird er größer und schwerer. Kaum hat die Blutung eingesetzt, wird er wieder kleiner.

Manche Mädchen machen sich wegen ihres Busens große Sorgen. Manchmal spannt der Busen, manchmal tut er sogar richtig weh. Das hängt mit dem Brustwachstum zusammen und ist ganz normal. In der Zeit, in der sich die Brustdrüsen entwickeln, haben viele Mädchen das Gefühl, als würde eine Art Geschwulst wachsen. Sie denken sofort an Brustkrebs und bekommen eine Riesenangst. Doch die ist unbegründet – während der Pubertät entsteht kein Brustkrebs! Und nach einiger Zeit sind diese "Geschwülste" auch nicht mehr zu spüren.

Zu allem Überfluss kann es sogar vorkommen, dass ein Busen schneller wächst als der andere. Dann ist der linke Busen größer als der rechte - oder umgekehrt. Kaum zu glauben, aber das alles ist völlig normal und gleicht sich mit den Jahren wieder aus! Wenn ein Mädchen etwa 18 Jahre alt ist, hat der Busen seine Erwachsenengröße erreicht.

Gerade weil Busen so unterschiedlich sind und sich jedes Mädchen anders entwickelt, vergleichen sich Mädchen gern miteinander.
Hat sie schon Busen? Wie groß, wie sieht er aus? Hat sie einen BH oder ein Bustier an? Wo gibt´s die Teile zu kaufen, wie viel kosten sie?

Phillis [M 10]

Hallo ihr,
ich bin erst zehn und habe trotzdem schon einen ziemlich großen Busen. Ich bin die einzige in meiner Klasse, die schon einen Busen hat. Ich finde das furchtbar, besonders beim Sport, wenn wir uns umziehen. Was soll ich machen?

Viele Mädchen sind mit ihrem Busen unzufrieden. Manche finden ihren Busen zu klein, anderen ist er zu groß, manche Mädchen stört vor allem die Form. Die Größe des Busens kann man nicht selbst beeinflussen. Auch das Brustwachstum wird durch die Geschlechtshormone gesteuert.

Grundsätzlich gilt: Schlanke Mädchen haben wenig Busen, dicke Mädchen eher mehr. Warum? Busen besteht hauptsächlich aus Fettgewebe. Wer abnimmt, riskiert, dass sein Busen kleiner wird. Wer einen größeren Busen möchte, kann versuchen zuzunehmen. Doch das führt nicht immer zu dem erwünschten Ergebnis. Das Fettgewebe lagert sich nämlich nicht nur am Busen, sondern vor allem rund um die Hüften und am Po ab. Das heißt: Man wird insgesamt runder. Dass der Busen ein wenig größer geworden ist, fällt dann meistens gar nicht auf. Fazit: Der Busen ist wie er ist. Auch Sport und Bodybuilding helfen nicht weiter.

Dennoch es gibt ein paar Tricks, mit denen jeder Busen eine gute Figur macht: Ein BH oder Bustier lässt kleine Busen ein wenig voller und runder erscheinen; größere Busen hält er in Form. Dann kommt es natürlich auch auf die Klamotten an. Trage nur Oberteile, die wirklich gut passen, d.h. sie sollten nicht zu eng und nicht zu weit sein. Wer zu enge Teile anzieht, riskiert, dass er zum Blickfang wird und blöd angemacht wird. Wer zu weite Teile anzieht, erweckt den Anschein, dass er sich darunter versteckt. Doch das muss nicht sein. Steh zu dir und deiner Figur!

Zurück zu BH und Bustiers: Sie sind beim Sport besonders wichtig. Ob großer oder kleiner Busen – wenn laufen und springen angesagt ist, sollten alle Mädchen einen BH oder ein Bustier tragen. Für Mädchen und Frauen mit großem Busen gibt es spezielle Sport-BHs. Wer einen großen Busen hat, sollte immer einen gut sitzenden BH anziehen. Mit einem BH vermeidest du, dass dein Busen schlaff wird. Außerdem sieht ein fester Busen viel besser aus! Achte darauf, dass dein BH passt und kaufe dir einen neuen, auch wenn dein Lieblingsstück bereits nach wenigen Wochen zu klein geworden ist.

Große Busen, kleine Busen, runde Busen, Hängebusen… Nicht nur Mädchen vergleichen untereinander, wie ihr Busen entwickelt ist. Auch die Jungen geben gern ihre Kommentare dazu ab!

kleeblatt [M 13]

Hallo boys,
ich muss euch was sagen: Ich finde es absolut unfair von euch, wenn ihr versucht, an uns Mädchen herumzugrabschen und zu fummeln. Ich finde es auch beknackt, wenn ihr über Busen quatscht oder wer von uns schon seine Tage hat und so ein Zeug?

Über den BH

BHs, die Abkürzung für "Büstenhalter", gibt es in Deutschland etwa seit 1900. Damals wurden mehrere Patente für Unterwäsche dieser Art angemeldet.

Der BH löste das Korsett ab. Mit dem Korsett schnürte man den Oberkörper, wobei der Busen nach oben gepresst wurde. Mädchen bekamen ihr erstes Korsett mit etwa 14 Jahren.

Seit dem II. Weltkrieg ist der BH weltweit populär und selbst der Mode unterworfen.

In den 20er Jahren galt ein kleiner Busen als schick. In den 30er sollte er rund, in den 50er spitz sein. Entsprechend waren die BHs geformt. In den 60er Jahren protestierten die Frauen gegen Kleiderzwänge, der BH wurde unpopulär. In den 80er Jahren hat Madonna den BH zu einem trendigen Modeartikel gemacht.

Die BH-Größe wird in Körbchen gemessen. A ist die kleinste Größe, dann folgt B, C usw.

BHs sollen verhindern, dass der Busen hängt. Ob BHs wirklich für einen straffen Busen sorgen, ist nicht bewiesen. Dennoch sollten Mädchen und Frauen beim Sport immer einen BH tragen. Und auch Mädchen und Frauen mit großem Busen sollten, um die Muskulatur zu entlasten, immer BH tragen.

Für Mädchen mit kleinem Busen ist das Bustier eine gute Alternative zum BH. Ein Bustier ist ein eng anliegendes Oberteil mit Trägern, bei dem der Bauch frei bleibt.

Hier kannst du die Seite bewerten.
| Seite bewerten [807]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop