LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Mellvil-Test: Wie gut bereitest du dich auf Klassenarbeiten vor?

Nimmst du Klassenarbeiten und Prüfungen eher locker? Oder wirst du bereits bei dem Gedanken, dass eine Arbeit ansteht, nervös? Egal, wie es dir dabei geht - eines ist klar: Prüfungen und die Vorbereitung darauf können ziemlich stressig sein.

Los geht es!

Wie wichtig sind deiner Meinung nach Klassenarbeiten?
 
A. Nicht so wichtig. Ich mache mir keinen großen Kopf darüber, wie meine Noten sind.
 
B. Absolut wichtig! Klassenarbeiten und gute Noten stehen bei mir an allererster Stelle.
 
C. Wichtig. Wenn ich aber nicht so gut bin, wie ich mir vorgenommen habe, dann bricht für mich nicht die Welt zusammen.

 
Wie bereitest du dich auf Klassenarbeiten vor?
 
A. Ich konzentriere mich auf die Themen, von denen ich glaube, dass sie wichtig sind und drankommen könnten.
 
B. Ich packe alle meine Unterlagen auf einen Stapel und lerne so lange, bis mir der Kopf raucht.
 
C. Auf eine Klassenarbeit lernen? Kommt für mich nicht in Frage!

 
Wie gehst du vor, wenn du für eine Klassenarbeit lernst?
 
A. Ich lerne eine Weile und lege danach eine Pause ein. Dabei esse ich was, rufe Freunde an, surfe im Netz… Danach mache mich mit dem Lernen weiter.
 
B. Ich lerne konzentriert. Wenn es sein muss, mehrere Stunden. Dazwischen mache ich kurze Pausen
 
C. Ich schütte Unmengen Cola und Kaffee in mich hinein. Ich muss ja irgendwie wach bleiben, wenn ich lerne.

 
Was machst du, wenn du merkst, dass dir die Vorbereitung auf eine Klassenarbeit und das „normale“ Lernpensum allmählich zu viel wird?
 
A. Ich klemme mich noch mehr dahinter und konzentriere mich voll und ganz aufs Lernen.
 
B. Ich versuche, ruhig zu bleiben und beschäftige mich abwechselnd mit einfacheren und schwierigen Themen.
 
C. Ich geb es auf und lasse das Lernen sein. Mir ist jetzt schon klar, dass die Arbeit danebengeht.

 
Was isst und trinkst du während deiner Lern-Pausen?
 
A. Alles, was schnell satt macht und wach hält: Pizza, Schokolade, Süßigkeiten; am liebsten trinke ich Cola, Kaffee oder Säfte.
 
B. Ich esse und trinke kaum etwas. Dafür habe ich keine Zeit. Außerdem will ich abnehmen.
 
C. Müsli, Joghurt, Obst und Brot; dazu gibt’s Schorle, Tee oder Wasser.

 
Wie viele Stunden schläfst du an den Tagen, an denen du auf Klassenarbeiten lernst?
 
A. Genauso lange wie sonst auch. Ungefähr acht Stunden.
 
B. So wenig wie möglich. Ich muss doch lernen!
 
C. Etwa fünf Stunden. Tagsüber bin ich dann oft so müde, dass ich mich am liebsten hinlegen und sofort einschlafen möchte.

 
Wie fühlst du dich, wenn du während der letzten Tage vor einer Prüfung eine Weile nicht lernst?
 
A. Ich bin ziemlich nervös. Mir ist klar, dass ich viel zu wenig gelernt habe.
 
B. Völlig okay. Ich mache ja nur eine Pause.
 
C. Ich habe ein schlechtes Gewissen. Denn eigentlich müsste ich lernen.

 
Was machst du am Abend vor der Klassenarbeit?
 
A. Ich brüte über meinen Unterlagen, bis ich so müde bin, dass mir die Augen zufallen. Trotzdem kann ich schlecht einschlafen.
 
B. Ich gehe die wichtigsten Punkte Schritt für Schritt durch und lege mich früh schlafen. Mir ist es wichtig, dass ich am nächsten Tag ausgeschlafen bin.
 
C. Ich lege mich aufs Bett, starre an die Decke und male mir das Horrorszenario aus, das mich am nächsten Tag erwartet.

 
Deine Kumpel unterhalten sich vor der Klassenarbeit darüber, was sie dafür gelernt haben. Dabei kommt heraus, dass du dich mit einem bestimmten Stoff nicht beschäftigt hast. Wie reagierst du?
 
A. Ich könnte fast ausflippen, so sehr regt mich das auf.
 
B. Ich nehm´s locker. Kein Mensch kann alles lernen.
 
C. Ich kümmere mich nicht darum.

 
Was machst du, wenn du in der Klassenarbeit auf eine Frage stößt, die du nicht beantworten kannst?
 
A. Ich werde total nervös. Dann kann es schon mal passieren, dass ich heule.
 
B. Ich lasse die Aufgabe aus und gehe weiter zu einer Frage, die ich kann. Die Frage, die ich nicht beantworten konnte, versuche ich später zu lösen.
 
C. Ich grüble so lange, bis mir endlich etwas dazu einfällt.

 
Wie verhalten sich deine Eltern, wenn du eine schlechte Note bekommen hast?
 
A. Sie sagen kaum etwas. Es interessiert sie nicht besonders, wie es bei mir in der Schule läuft.
 
B. Sie sind ein wenig enttäuscht. Aber das ist nicht so schlimm. Ich weiß ja, dass sie mich mögen und zu mir halten.
 
C. Sie schreien mich an und behaupten, dass ich offensichtlich ziemlich doof bin.

 

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop