pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Mit Auge und Ohr bei der Sache

Manche Dinge kann man sich über das Auge oder über das Ohr besonders gut merken. So kannst du zu bestimmten Inhalten Bilder anfertigen, die es dir erleichtern, sich daran zu erinnern. Das funktioniert gut, wenn es darum geht, Begriffe zu erklären. Lass dir den Begriff erklären und versuche dann, ein Bild dazu zu malen. An das Bild wirst du dich sicher eher erinnern als nur an die Erklärung.

Genauso funktioniert es mit Lerninhalten, die man laut ausspricht, singt oder sogar deklamiert. Diese Methode ist zwar vielleicht ein bisschen albern, aber sie funktioniert wenn man Texte lesen und wiedergeben soll und auch bei Fremdsprachen. Du musst dabei den Text so stellen, dass du ihn Augenhöhe hast. Dann fängst du an, den Text laut vorzulesen, dabei betonst du die Wörter besonders, bist laut oder leise, flüsterst, singst, kreischt, redest fröhlich oder traurig oder ganz hoch oder ganz tief... Du kannst auch theatralisch mit den Armen fuchteln. Auf jeden Fall bleibt dir der Text besser im Gedächtnis haften!

Lernen mit Musik und Walkman
Ruhige und fließende Musikstücke unterstützen das Lernen. Den Walkman kannst du aber auch benutzen, um Fremdsprachen oder Vokabeln zu lernen. Du sprichst einen Text oder deine Vokabeln auf das Band. Du solltest dies kontrollieren lassen, damit du keine Fehler lernst. Dann hörst du den Text oder die Vokabeln an und sprichst mit. Du kannst auch mitlesen. Wenn du fertig bist, spulst du wieder zurück und fängst von vorne an.

Lernen mit Lernplakat und Mind Map
Ein Lernplakat ist eine Art Stoffsammlung zum Lernen. Auf ein Lernplakat kannst du alles schreiben, was du dir merken willst. So, als würdest du einen riesengroßen Spickzettel herstellen. Praktisch ist, dass du eventuelle Fehler überkleben kannst. Du musst groß schreiben und dir eine Struktur für das Thema überlegen, denn du sollst keine Sätze sondern nur Stichwörter aufschreiben. Du kannst Bilder und Skizzen hinzufügen oder Dinge auf deinem Plakat durch Pfeile verbinden. Hänge das Plakat an eine Stelle, wo du oft vorbei kommst oder wo du oft sitzt, so dass du wirklich viel auf das Plakat gucken kannst. Nach zwei oder drei Wochen solltest du das Plakat auswechseln und es für eine Wiederholung aufheben.

Mind maps verschaffen einem einen schnellen Überblick über den Lernstoff; Zusammenhänge lassen sich deutlicher darstellen. Da sie groß sind, ist immer genügend Platz für Ergänzungen. In die Mitte deines großen Blattes schreibst du in BLOCKSCHRIFT das Thema. Kreise es ein und lasse von diesem Kreis aus Äste in alle Richtungen abgehen. Wenn du die Mind Map bearbeitest, werden von den Ästen wieder Zweige abgehen - wie bei einem Baum. An die dicken Ästen kommen wieder in Blockschrift die Schlüsselwörter und an die Zweige dann die Details und noch kleinere Details. Beachte dabei immer die Regel vom Großen zum Kleinen und vom Allgemeinen zum Konkreten zu gehen. Schreibe keine Sätze sondern lieber Stichpunkte.

Wie findest du die Seite "Mit Auge und Ohr bei der Sache"?
| Seite bewerten [9]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop