pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Wie du deinen Eltern helfen kannst

Die Arbeit, die Kinder, die eigenen Eltern - viele Väter und Mütter haben mehr als genug zu tun und sind ständig gestresst. Zu Hause hören sie oft nicht richtig zu, sie sind angespannt und gereizt. Doch vieles ist nicht so schlimm gemeint, wie es aussieht - im Gegenteil. Meistens haben sie ein schlechtes Gewissen deswegen. Was tun? Zeige, was in dir steckt und hilf ihnen aus der Stress-Falle!

  • Räume deine Sachen auf. Lasse deine Taschen, Schuhe, Klamotten, Bürsten, Haargummis etc. nicht überall herumliegen. Räume gebrauchtes Geschirr in die Spülmaschine.
  • Gib deiner Mutter oder deinem Vater etwas zu trinken, wenn sie nach Hause kommen. Mache einen Tee oder biete ihnen einfach ein Glas Wasser an.
  • Frage deinen Vater oder deine Mutter, wie es ihnen geht: "Wie war's heute, wie geht's dir?"
  • Decke vor dem Essen den Tisch. Helfe beim Tischabräumen.
  • Wenn du gern kochst, kannst du hin und wieder für alle Essen machen. Zum Beispiel Spaghetti mit Tomatensoße.
  • Schreibe deiner Mutter einen Zettel mit einer netten Botschaft, zum Beispiel "Mama, ich mag dich" und lege ihn auf ihr Kopfkissen. Funktioniert auch bei Vätern!
  • Lasse deiner Mutter und deinem Vater nach dem Nachhausekommen ein paar Minuten Zeit, bevor du ihnen von deinen Erlebnissen erzählst.
  • Gehe mit deiner Mutter zum Friseur. Begleite deine Mutter, wenn sie sich etwas zum Anziehen oder neue Schuhe kaufen will. Hilf ihr beim Aussuchen.
  • Verbringe ein paar Stunden nur mit deiner Mutter. Geht gemeinsam ins Kino, zum Schwimmen, in ein Café, schaut euch alte Fotos an…
  • Helfe deinem Vater bei der Gartenarbeit. Sucht gemeinsam Pflanzen für den Garten oder den Balkon aus.
  • Massiere deiner Mutter den Rücken, wenn sie viel im Sitzen arbeitet.
  • Räume die Spülmaschine aus.
  • Abfalleimer am Überquellen? Dann bringe ihn raus, auch wenn du nicht an der Reihe bist!
  • Leere die Papierkörbe in der ganzen Wohnung aus.
  • Hole einen neuen Milchkarton aus dem Keller, wenn du die letzte Milch im Kühlschrank verbraucht hast. Gilt für alle Getränke und auch für Zahnpasta, Toilettenpapier, Shampoo, Duschgel… Schreibe auf, was ausgegangen ist und nachgekauft werden muss.
  • Hole deine kleine Schwester oder deinen kleinen Bruder aus dem Kindergarten oder Hort ab.
  • Mache deinen Eltern Mut, wenn sie mit dem Rauchen aufhören wollen.

Wie findest du die Seite "deinen Eltern"?
| Seite bewerten [29]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop