pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Fehler zugeben, Lügen beichten, schlechte Noten mitteilen...

Peinlich, peinlich. Du hast etwas verbockt und deine Eltern wissen noch nichts davon. Hast du Angst, dass du bestraft wirst, wenn es herauskommt? Willst du "die Sache" lieber aussitzen? Das ist keine gute Lösung! Warum? Je schlimmer dein Fehler ist, umso schwerer liegt er dir im Magen - du wirst nervös, kannst nicht einschlafen, dich nicht konzentrieren, hast ständig ein schlechtes Gewissen und Angst, dass eines Tages doch alles irgendwie herauskommt...

Was tun? Warte nicht, bis deine Eltern, ein Erzieher oder dein Lehrer von anderen davon erfahren. Erzähle selbst, was vorgefallen ist. Diese Methode hat einen riesengroßen Vorteil: Nur wenn du die Sache selbst zur Sprache bringst, hast du die Chance, alles so darzustellen, wie du es erlebt hast. Und: Du wirkst ehrlich! Das macht dich - trotz deines Fehlers - sympathisch.

Fehler zugeben - so klappt es:

Wem willst du sagen, was Sache ist? Vater oder Mutter - mit wem kommst du besser klar? Meistens ist es geschickter, über Fehler in einem Vier-Augen-Gespräch zu sprechen.

Wann ist der beste Zeitpunkt? Wichtig ist, dass ihr beide ungestört seid und nicht unter Zeitdruck steht.

Wo könnt ihr euch unterhalten? Wähle eine Gesprächssituation, in der ihr gleichberechtigt gegenübersteht. Wie wäre es auf der Bank hinten im Garten? Oder im Wohnzimmer auf der Couch?

Falle nicht mit der Tür ins Haus. Erzähle Schritt für Schritt, was vorgefallen ist: Wo und was genau ist geschehen? Warum ist es passiert, gibt es eine Vorgeschichte? Was hast du gemacht, wie haben sich die anderen verhalten? Wie ist der Stand der Dinge jetzt?

Auch wenn andere mitbeteiligt waren - schiebe die Schuld nicht auf sie! Denke daran: Du allein bist für dein Handeln verantwortlich.

Suche eine Lösung. Egal, ob schlechte Note, Sachbeschädigung, Klauen oder sonst ein Fehler - an dem, was passiert ist, ist nichts mehr zu ändern. Jetzt geht's darum, in die Zukunft zu schauen. Überlege dir: Wie willst du den Schaden wieder gutmachen? Wie wirst du dich in einer ähnlichen oder gleichen Situation verhalten? Sprich offen und ehrlich darüber und mache konkrete Vorschläge!

Wie findest du die Seite "Fehler zugeben"?
| Seite bewerten [10]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop