pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Schadet laute Musik den Ohren?

"He, ich verstehe dich kaum. Kannst du bitte lauter sprechen?" Gerne, schließlich wolltest du ja wissen, ob laute Musik den Ohren schadet!

Fragst du, weil du mit Kopfhörer Musik hörst und nicht so gut mitbekommst, wenn jemand mit dir spricht? Oder hörst du sowieso nicht so gut? Meckern deine Eltern, wenn du dir die volle Dröhnung gibst? Tja, laut Musik hören macht Spaß. Aber für die Ohren ist die tollste Musik ein Geräusch wie jedes andere - sie ist Lärm. Dabei gilt: Je lauter der Lärm und je länger du ihm ausgesetzt bist, umso mehr schadet er deinen Ohren.

Gehörschädigung - was bedeutet das?
Angenommen, du hörst schlecht und gehst zum Arzt. Der stellt eine Gehörschädigung fest. Und dann? Eine Gehörschädigung bedeutet, dass du nicht mehr so gut hörst wie früher. Manche hören nur eine Zeitlang geringfügig schlechter, einige hören dauerhaft überhaupt nichts mehr - sie sind also taub. Wie kommt es zu einer Gehörschädigung? Wenn die Geräuschkulisse, in der du dich befindest, so laut ist, dass du schreien musst, um gehört zu werden, dann wird das Ohrinnere, also die Teile des Ohrs, die für das Hören zuständig sind, beschädigt. Fünfzehn Minuten Lärm reichen schon, und du hörst hinterher eine Zeitlang ein wenig schlechter als sonst. Vielleicht hast du auch Ohrgeräusche, eine Art Klingeln im Ohr, das du nicht kontrollieren kannst. Dieses Klingeln nennt man Tinnitus.

Wie schädlich ist es, wenn du längere Zeit laute Musik hörst?
Oh, ziemlich. Wenn du länger, das heißt mehrere Tage oder Wochen, lautem Lärm ausgesetzt bist, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass du eine bleibende Gehörschädigung davonträgst. Das heißt, dass du von nun an nicht mehr so gut hörst. Um Menschen vor Gehörschädigungen und Tinnitus zu schützen, tragen Arbeiter, die mit Presslufthämmern, Bohrern, Rasenmähern, Motorsägen und ähnlich lauten Geräten arbeiten, Ohrenschützer. Laut ist schädlich! Dem Ohr ist es egal, ob es Lärm oder Musik hört. Was tun? Schütze deine Ohren!

Denke daran, dass ...

… dein Ohr Pausen braucht, wenn du mit Ohrhörern oder Kopfhörern Musik hörst.

… du, wenn du mit Ohrhörern oder Kopfhörern Musik hörst, die Lautstärke soweit zurückdrehst, dass du die Hintergrundgeräusche noch gut mitbekommst. Ansonsten ist die Musik zu laut!

… du nicht mit Ohrhörern auf der Straße Rad fährst. Musik lenkt dich vom Verkehr ab; außerdem hörst du nicht so gut wie sonst.

… du einen Gehörschutz (Ohropax) verwendest, wenn du auf ein Konzert gehst.

… du dich bei einem Konzert und in der Disco nicht in der Nähe der Lautsprecher aufhältst.

… Lärm krank macht. Lärm schädigt den gesamten Organismus. Höre keine laute Musik, wenn du dich erholen oder ablenken willst.

Wie findest du die Seite "schädliche Musik?"?
| Seite bewerten [28]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop