pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Wieso ist Sonnenschutz wichtig?

Eincremen, Kappe aufsetzen - viele Kinder finden das ziemlich überflüssig und lästig. Und außerdem: Wie kannst du braun werden, wenn du Sonnenschutzmittel benutzt?

Keine Panik - auch mit einem Sonnencreme wirst du schön braun. Und nicht rot! Rot wirst du, wenn du kein Sonnenschutzmittel benutzt. Die rote Farbe ist nichts anderes als ein Zeichen dafür, dass deine Haut entzündet ist.

Wie und warum bekommt man einen Sonnenbrand?
Ein Teil der Sonnenstrahlen besteht aus UV-Licht, also ultraviolettem Licht. Wir können diese Strahlen nicht sehen, aber wir spüren sie. Etwa, wenn die Haut längere Zeit ungeschützt UV-Licht ausgesetzt wurde. Die Folge: Ein Sonnenbrand! Manche Menschen bekommen sehr schnell einen Sonnenbrand, während andere in derselben Zeit kaum rot werden. Wenn du blonde oder rote Haare, eine helle Haut, viele Sommersprossen und hellblaue Augen hast, bist du anfälliger für Sonnenbrand. Warum? Du hast wenig Melanin. Melanin ist ein Pigment, das von den Bräunungszellen gebildet wird. Es ist ein natürlicher Sonnenschutz. Menschen mit dunkler Haut und dunklen Haaren haben mehr Melanin. Doch auch sie können auch einen Sonnenbrand bekommen. Es dauert nur ein wenig länger.

Warum ist ein Sonnenbrand gefährlich?
Ein Sonnenbrand kann ziemlich weh tun. Wenn die Haut auf dem Rücken gerötet ist, wirst du einige Tage lieber auf dem Bauch schlafen. Doch auch auf lange Sicht sieht ein Sonnenbrand nicht gut aus - du bekommst Falten, deine Haut altert schneller. Doch das Schlimmste ist der Krebs, der nach vielen Jahren ausbrechen kann: Eine Art des Hautkrebs, der schwarze Hautkrebs, gehört zu den gefährlichsten Krebsarten. Die meisten Menschen, die daran erkranken, können nicht geheilt werden.

Wie kannst du dich vor Sonnenbrand schützen?
Wirf dir ein Betttuch über oder sperre dich im Zimmer ein. Nicht so toll? Dann verwende Sonnenschutzmittel mit einem hohen Lichtschutzfaktor. Je höher der Lichtschutzfaktor, umso länger kannst du ungefährdet draußen sein. Halte dich trotzdem so viel wie möglich im Schatten auf. Schütze deine Augen mit einer Sonnebrille, die alle UV-Strahlen, das heißt UVA- und UVB-Strahlen, filtert.

Denke daran, dass …

… du dich mit einem Sonnenschutz-Mittel eincremst oder einsprühst, bevor du raus gehst

… bei bedecktem Himmel 60 Prozent der Sonnenstrahlen durch die Wolken dringen

… Wasser und Sand Sonnenstrahlen reflektieren. Das heißt, dass du am Strand besonders gefährdet bist. Das gleiche gilt für Schnee - im Frühjahr ohne Sonnenschutz Ski fahren ist gefährlich!

… die Sonneneinstrahlung zwischen 10 Uhr und 16 Uhr am stärksten ist. Gehe in dieser Zeit möglichst nicht ins Freie; halte dich, wenn du draußen bist, nur im Schatten auf.

… du dich am ganzen Körper eincremst. Trage das Sonnenschutzmittel mehrmals am Tag auf.

… du helle Kleidung trägst. Weiß reflektiert die Sonnenstrahlen am besten.

… du umso schneller einen Sonnenbrand bekommst, je heller deine Haut ist und je mehr Sommersprossen du hast

… du zum Arzt gehst, wenn du einen Sonnenbrand hast und dir übel ist.

Wie findest du die Seite "Sonnenschutz?"?
| Seite bewerten [9]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop