pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Gewicht auswerten mit dem BMI-Rechner

Zu schwer oder zu leicht? Zu dick oder zu dünn? Kinder und Jugendliche von sieben bis 14 Jahren können ihr Gewicht mit dem BMI-Rechner auswerten lassen.

Was heißt BMI? BMI ist die Abkürzung für Body Mass Index, auch Körpermasseindex oder Körpermassenzahl genannt. Der BMI ist die Maßeinheit, die weltweit verwendet wird, um festzustellen, ob jemand unter-, normal- oder übergewichtig ist.

Der BMI-Wert gibt nicht dein Gewicht wieder; er ist keine Angabe in Kilogramm. Der BMI ist ein errechneter Wert, der sich aus dem Verhältnis von Größe und Gewicht zusammensetzt. Dabei gelten - je nachdem, ob du ein Mädchen oder ein Junge bist und abhängig von deinem Alter - andere Werte für Untergewicht, Normalgewicht und Übergewicht.

Anleitung
Und so kannst du deinen BMI berechnen und auswerten:

    Trage deine Daten (Größe und Gewicht) in den BMI-Rechner ein. Gehe zu der entsprechenden Tabelle für Mädchen oder Jungen. Suche dort anhand deines Alters deinen BMI-Wert heraus. Sieh nach, zu welcher Gewichtsgruppe du gehörst. Lese die Tipps zu deiner Gewichtsgruppe unter den Tabellen.

Beispiel
Angenommen, du bist ein Junge, 14 Jahre alt, 150 cm groß und 45 kg schwer. Aus diesen Daten ermittelt der BMI-Rechner den Wert 20. In der Tabelle für Jungen findest du unter "14 Jahre" den BMI 20 in dem Bereich 16,5 - 23,6. Dieser Wert liegt in dem Tabellenabschnitt "Normalgewicht". Worauf du als Normalgewichtiger achten solltest, steht unten in der Auswertung.

BMI-Rechner
Hier kannst du deinen BMI-Wert errechnen lassen.

Der BMI-Rechner
Deine Körpergröße  cm
Dein Gewicht  kg
Dein BMI-Wert

Hinweis
Achte darauf, dass du die Zahlen für deine Körpergröße und dein Gewicht richtig in den BMI-Rechner eingibst. Deine Körpergröße muss in cm angegeben werden und dein Gewicht in kg. Sonst kann es passieren, dass du die Buchstaben „NaN“ als BMI-Wert erhältst. Das ist eine Fehlermeldung. Sie erscheint jedes Mal, wenn der Rechner den BMI-Wert wegen falscher Zahlen nicht ermitteln kann.

Anhand deines errechneten BMI-Wertes kannst du in diesen Tabellen herausfinden, ob du normal-, unter- oder übergewichtig bist.

BMI-Werte für Mädchen
Alter Starkes Unter- gewicht Unter- gewicht Normal- gewicht Über- gewicht Starkes Über- gewicht
7 unter 13,0 13,0 - 13,6 13,7 - 18,4 18,5 - 20,3 ab 20,4
8 unter 13,2 13,2 - 13,8 13,9 - 19,2 19,3 - 21,4 ab 21,5
9 unter 13,4 13,4 - 14,1 14,2 - 19,9 20,0 - 22,4 ab 22,5
10 unter 13,6 13,6 - 14,4 14,5 - 20,7 20,8 - 23,4 ab 23,5
11 unter 14,0 14,0 - 14,8 14,9 - 21,5 21,6 - 24,4 ab 24,5
12 unter 14,5 14,5 - 15,3 15,4 - 22,4 22,5 - 25,4 ab 25,5
13 unter 15,0 15,0 - 16,0 16,1 - 23,2 23,3 - 26,2 ab 26,3
14 unter 15,7 15,7 - 16,6 16,7 - 24,0 24,1 - 26,9 ab 27,0

BMI-Werte für Jungen
Alter Starkes Unter- gewicht Unter- gewicht Normal- gewicht Über- gewicht Starkes Über- gewicht
7 unter 13,2 13,2 - 13,8 13,9 - 18,2 18,3 - 20,1 ab 20,2
8 unter 13,4 13,4 - 14,0 14,1 - 18,9 19,0 - 21,0 ab 21,1
9 unter 13,6 13,6 - 14,2 14,3 - 19,7 19,8 - 22,1 ab 22,2
10 unter 13,8 13,8 - 14,5 14,6 - 20,5 20,6 - 23,3 ab 23,4
11 unter 14,1 14,1 - 14,9 15,0 - 21,3 21,4 - 24,4 ab 24,5
12 unter 14,5 14,5 - 15,3 15,4 - 22,2 22,3 - 25,3 ab 25,4
13 unter 15,0 15,0 - 15,8 15,9 - 22,9 23,0 - 26,2 ab 26,3
14 unter 15,5 15,5 - 16,4 16,5 - 23,6 23,7 - 26,9 ab 27,0

Die Werte in diesen Tabellen wurden wissenschaftlich ermittelt und stammen von der Bundeszentrale für gesundheitlichen Aufklärung (BZgA).

Starkes Untergewicht
Das bedeutet, dass du für deine Größe deutlich zu leicht bist. Untergewicht kann sehr gefährlich werden, wenn du möglicherweise gerade dabei bist, abzunehmen. Sprich mit deinen Eltern darüber. Geht zu einem Kinder- bzw. Jugendarzt, dem du vertraust. Bestimmt kennt er oder sie eine Ernährungsberatung, wo ihr euch über gesundes Essen und moderne Ernährung informieren könnt. Versuche, über den ganzen Tag verteilt immer wieder etwas zu essen. Am besten ist es, wenn du dich dabei an Vollkornprodukte, z.B. Müsli und Vollkornbrot, Milch und Milchprodukte hältst. Ein paar Süßigkeiten sind auch okay. Noch ein Tipp: Gehe zu Fuß zur Schule, fahre mit dem Rad, führe den Hund aus, spiele draußen Fußball - viel frische Luft und Bewegung regen den Appetit an!

Wenn du grundsätzlich nicht gern isst, dich ständig wiegst und Angst hast, du seiest zu dick, dann solltest du auf alle Fälle zu einer Beratungsstelle für Essstörungen gehen. Sprich mit deinem Arzt darüber!

Untergewicht
Für deine Größe wiegst du recht wenig. Das heißt, dass du leicht untergewichtig bist. Solange du fit bist und Spaß an Sport und Bewegung hast, reicht es, wenn du mit deinen Eltern überlegst, was dir besonders gut schmeckt und wie du ein wenig Gewicht zulegen könntest.

Wenn du dich häufig schlapp fühlst und dir im Sportunterricht schnell die Puste ausgeht, solltest du mit deinen Eltern zum Arzt gehen. Er oder sie weiß sicher eine Ernährungsberatung, wo ihr euch über gesundes Essen und moderne Ernährung informieren könnt. Versuche, über den ganzen Tag verteilt, immer wieder etwas gesundes zu essen.

Normalgewicht
Unterer Bereich: Für deine Größe bist du recht leicht, dein Gewicht liegt im unteren Normalbereich. Das ist völlig in Ordnung, wenn du dich dabei fit und gesund fühlst. Du solltest aber auf keinen Fall versuchen, abzunehmen. Achte darauf, dass du deine Mahlzeiten einhältst. Am besten ist es, wenn du zwischendurch Obst isst oder ein Glas Milch trinkst. Gehe viel an die frische Luft.

Mittlerer Bereich: Mit deinem Gewicht liegst du im Normalbereich - das ist optimal! Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukte wie Käse, Quark, Joghurt schmecken und sind gut für deinen Körper. Ein paar Süßigkeiten sind auch okay. Sport an der frischen Luft hält dich fit und sorgt dafür, dass du dich ausgeglichen fühlst. Weiter so!

Oberer Bereich: Auch wenn du nicht sehr schlank bist, liegt dein Gewicht immer noch im Normalbereich. Du bist aber an der Grenze zum Übergewicht. Deshalb solltest du ein wenig mehr darauf achten, was und wie viel du isst. Halte dich bei Süßigkeiten, Limonade, unver- dünnten Säften und fetten Speisen, z.B. Pommes frites, Bratwurst, Chips und Pizza, zurück. Iss stattdessen mehr Obst und Gemüse. Achte bei Milchprodukten auf den Fettgehalt. Ideal ist es, wenn du Säfte verdünnt, Kräutertee oder einfach nur Wasser trinkst. Gehe zu Fuß zur Schule oder fahre mit dem Fahrrad, wenn das möglich ist. Probiere Ausdauer-Sportarten wie z.B. Schwimmen oder Joggen. Bewegung an der frischen Luft hilft dir, dass du gesund und fit bleibst.

Übergewicht
Für deine Größe bist du etwas zu schwer. Das heißt, dass du leicht übergewichtig bist. Du brauchst aber keine Diät zu machen. Da du immer noch wächst, reicht es, wenn es dir gelingt, für einige Zeit nicht weiter an Gewicht zuzulegen. Gehe zusammen mit deinen Eltern zu einem Kinder- bzw. Jugendarzt, dem du vertraust, und sprich über deine Ernährung, deine Lebensgewohnheiten und dein Gewicht.

Hier ein paar Tipps: Achte darauf, dass du nicht zu viel fettreiche und süße Sachen ist. Verzichte auf Pommes, Bratkartoffeln, Pizza, Bratwurst, fetten Käse, Sahne und Streichwurst und iss fettärmere Speisen wie z.B. Pellkartoffeln, Nudeln, Schinken und fettarmen Käse. Knabbere lieber Salzstangen oder anstatt Schokolade, Kekse oder Gummibärchen. Iss viel Obst und Gemüse.

Ideal für alle, die ihr Gewicht unter Kontrolle halten wollen, ist Bewegung an der frischen Luft. Sie hält dich fit, sorgt dafür, dass du Muskeln bekommst, im Sport mehr Ausdauer hast und nicht mehr so leicht krank wirst. Außerdem hilft Bewegung Stress abzubauen - du fühlst dich rundherum besser. Ideal sind Sportarten wie z.B. Radfahren, Schwimmen und Ballspiele. Sprich mit deinem Arzt darüber.

Starkes Übergewicht
Für deine Größe bist du eindeutig zu schwer. Das heißt, dass du stark übergewichtig bist. Starkes Übergewicht hat viele Nachteile: Die Klamotten sind ziemlich eng; beim Sport kommst du sehr leicht ins Schwitzen, außerdem geht dir schnell die Luft aus. Doch das ist nicht alles: Langfristig schadet starkes Übergewicht deiner Gesundheit. Gehe deshalb mit deinen Eltern zu einem Arzt, dem du vertraust, und sprich über deine Ernährung, deine Lebensgewohnheiten und dein Gewicht. Bestimmt kennt er oder sie eine Ernährungsberatung, wo ihr euch über gesundes Essen und moderne Ernährung informieren könnt.

Möglicherweise empfiehlt er dir ein Abnehm-Training, das Ernährungs- beratung und Sport beinhaltet. Oder er bzw. sie verschreibt dir eine Abnehm-Kur. Bei solchen Kursen triffst du Kinder, denen es genauso geht wie dir. Hier lernt ihr gemeinsam, euer Gewicht in den Griff zu bekommen und fit zu werden.

Achtung, aufpassen!

Auch der BMI ist nur ein Richtwert. Das Verhältnis von Fett- und Muskelgewebe ist bei jedem Menschen anders. Für Kinder und Jugendliche, die sehr viel trainieren, hat der BMI weniger Aussagekraft als für Freizeitsportler. Entsprechendes gilt für sehr klein und breit sowie für sehr groß und schmal gewachsene Kinder und Jugendliche.

Wenn du bei der Auswertung erfährst, dass du (stark) unter- bzw. übergewichtig bist oder Fragen zu dem Ergebnis hast, solltest du mit deinen Eltern sprechen und zum Arzt gehen.

Wie findest du die Seite "BMI-Rechner"?
| Seite bewerten [282]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop