pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Zahnspange

"Bekommst du auch eine Zahnspange?" "Wie oft und wie lange musst du sie tragen?" "Ist es eine feste oder lose Spange?" Zahnspangen sorgen bei Kindern und Jugendlichen für jede Menge Gesprächsstoff. Weil sehr viele von Ihnen eine Spange haben, gehören Zahnspangen schon fast zum Erwachsenwerden dazu.

Warum brauchen viele Kinder und Jugendliche eine Zahnspange?
Häufig haben die bleibenden Zähne nicht genügend Platz im Kiefer; so kommt es zu Fehlstellungen. Deshalb gibt es in fast jedem Gebiss Zähne, die nicht perfekt in die Zahnreihe passen. Das sieht oft nicht schön aus. Trotzdem hat nicht jeder, der einen schief sitzenden Zahn hat, eine Zahnspange. Eine Spange ist nötig, wenn die Zähne so schief stehen, dass man nicht mehr richtig zubeißen und kauen kann und die Gesundheit der Zähne gefährdet ist. Leider bleibt es oft nicht bei einem schiefen Zahn. Meist sind auch die übrigen Zähne davon betroffen - einige sind verdreht, andere rücken zu weit nach vorne oder nach hinten. Wenn mehrere Zähne im Zickzack stehen, nehmen die meisten eine Spange gern in Kauf. Sie sorgt dafür, dass die Zähne wieder in eine Reihe gebracht werden und man gut damit zubeißen und kauen kann.

Welche Zahnspangen gibt es?
Es gibt herausnehmbare Zahnspangen aus Kunststoff und Draht; diese Apparaturen kannst und musst du zum Essen aus dem Mund nehmen. Und es gibt so genannte Multibandapparaturen. Sie sind fest mit den Zähnen verbunden. Wer bekommt welche Art von Zahnspange? Die Art der Fehlstellung entscheidet darüber.

Multibandapparaturen bestehen aus Plättchen, die auf die Zähne aufgeklebt werden. Über die Plättchen wird ein elastischer Draht gelegt und fest mit den Plättchen verbunden. Meist bestehen die Plättchen, auch Braquets genannt, aus Stahl. Stahl ist das am besten geeignete Material. Daneben gibt es Braquets aus durchsichtigem Fiberglas oder Keramik. Sie fallen viel weniger auf als die Metallplättchen, sind aber nicht so haltbar. Gegenüber den herausnehmbaren Spangen haben Multibandapparaturen einen Nachteil: Es bleiben jede Menge Essensreste im Mund hängen. Putze deine Zähne besonders sorgfältig und halte dich genau an die Hygiene-Empfehlungen deines Kieferorthopäden, wenn du einen Multibandapparat hast.

Doch auch herausnehmbare Spangen haben nicht nur Vorteile: Wer eine solche Spange hat, muss gut darauf aufpassen und nicht nur seine Zähne, sondern auch seine Spange sauber halten.

Wie funktionieren Zahnspangen?
Egal, welche Art Spange du hast - jede Spange übt Druck auf die Zähne aus. Dieser Druck bewirkt, dass die Zähne den Kiefer dehnen und die Zähne ein Stückchen in die richtige Richtung rücken. Den Druck, den die Spange ausübt, spürst du vor allem, wenn die Spange neu eingestellt wurde. Manchmal ist der Druck so groß, dass der gesamte Mundbereich weh tut. Nach ein paar Tagen spürst du davon nichts mehr - die Zähne haben sich weiterbewegt. Trotzdem ist es wichtig, dass du die Spange weiterhin trägst: Sie sorgt dafür, dass die Zähne in dieser Position bleiben.

Denke daran, dass …

… du deine Spange immer genau so lange trägst, wie dir dein Kieferorthopäde vorschreibt. Denn nur dann verändert sich die Stellung deiner Zähne entsprechend.

… du deine Spange von Woche zu Woche immer genau so verstellst, wie dir dein Kieferorthopäde angibt.

… du deine Spange, wenn du sie nicht trägst, in einer Dose aufbewahrst. Sonst ist die Gefahr groß, dass du unabsichtlich darauf trittst oder sie verlierst.

… du deine Spange richtig reinigst. Das heißt: Einmal am Tag mit einer weichen Zahnbürste und Zahnpasta putzen und einmal in zwei Wochen in ein Bad mit Brausetabletten, wie sie auch für Prothesen verwendet werden, legen.

… du deine Spange regelmäßig trägst. Stecke sie dir immer ein, wenn du übers Wochenende auswärts übernachtest. Entsprechendes gilt für die Ferien.

… sich der Kieferknochen wieder zusammenzieht, wenn du die Spange mehrere Tage oder sogar Wochen nicht trägst. Damit riskierst du, dass die Behandlung wieder von vorne beginnt.

… du die Spange nicht mit Gewalt einsetzt, wenn du sie mehrere Tage nicht getragen hast. Sie kann dabei leicht kaputtgehen. Lasse sie vom Kieferorthopäden einstellen.

Wie findest du die Seite "Zahnspangen?"?
| Seite bewerten [11]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop