pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Mundgeruch

Stell dir vor, du willst jemandem etwas zuflüstern. Kaum hast du zu reden angefangen, dreht er sich weg und verzieht den Mund. Will er oder sie nicht hören, was du sagst? Nein. Wahrscheinlich liegt es daran, dass dein Atem übel riecht. Mundgeruch - wie peinlich! Besonders schlimm ist Mundgeruch, wenn man schmust. Oder möchtest du jemanden zu küssen, der aus dem Mund riecht?

Woher kommt Mundgeruch?
Schuld am Mundgeruch sind Bakterien im Mund; sie erzeugen ein Gasgemisch, in dem Schwefel enthalten ist. Schwefel stinkt - daher der üble Geruch. Die Bakterien ernähren sich von Speiseresten im Mund. Wenn du also etwas isst und hinterher nicht die Zähne putzt und mit Zahnseide reinigst, dann sammeln sich diese Bakterien zwischen den Zähnen und auf der Zunge an. Einige Nahrungsmittel, zum Beispiel Knoblauch und Zwiebeln enthalten Öle, die für einen sehr ausgeprägten Geruch verantwortlich sind. Sie verschlimmern den Mundgeruch zusätzlich. Das Gleiche gilt fürs Rauchen: Wer raucht, stinkt aus dem Mund.

Bei einigen hat Mundgeruch andere Ursachen. Ausdauerndes Hungern, Diabetes und andere Stoffwechselkrankheiten sowie Medikamente können auch zu Mundgeruch führen. In den allermeisten Fällen ist die fehlende Mundhygiene für den schlechten Atem verantwortlich.

Was hilft gegen Mundgeruch?
Klare Antwort: Hygiene. Hygiene heißt konkret Zähne putzen, Zähne mit Zahnseide reinigen und die Zunge putzen. Achte darauf, dass du deine Zähne ausreichend lange putzt, also mindestens zwei Minuten. Die meisten schrubben übrigens nur 30 bis 45 Sekunden mit ihrer Bürste im Mund herum. Nach dem Putzen kommt die Zahnseide, mit der du Essensreste zwischen den Zähnen beseitigst. Viele Bakterien sitzen weit hinten im Gaumen. Sie kannst du am besten mit einer Bürste entfernen.

Denke daran, dass …

… in allererster Linie Mundhygiene vor Mundgeruch schützt. Mundwasser, auch antibakterielles Mundwasser, ist keine Lösung.

… Parodontose und Karies ebenfalls Mundgeruch zur Folge haben. Gehe zwei Mal im Jahr zum Zahnarzt und lasse deine Zähne kontrollieren.

… du deinen schlechten Atem nicht selbst riechen kannst, wenn du in die Hand pustest und daran schnupperst. Ob du Mundgeruch hast, kann am besten der Zahnarzt feststellen.

… Kaugummi-Kauen den Speichelfluss anregt. Der Speichel schwemmt Essensreste weg und entzieht damit den Bakterien den Nährboden. Außerdem riechen Kaugummis frisch. Dennoch sind Zahnpflege-Kaugummis kein Ersatz für das Zähneputzen.

Wie findest du die Seite "Mundgeruch"?
| Seite bewerten [22]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop