pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Nicht helfen
[Unterlassene Hilfeleistung]

Eine Frau torkelt angetrunken auf dem U-Bahn-Bahnsteig. Sie setzt sich auf die Bank. Plötzlich kippt sie vornüber, fällt zu Boden und bleibt dort liegen. Du steigst in die U-Bahn ein - schließlich kennst du die Frau nicht und willst dir keinen Ärger einhandeln. Man weiß ja nie, wozu Betrunkene fähig sind!

Pass auf!
Wenn du merkst, dass jemand in einer schwierigen, vielleicht sogar lebensbedrohlichen Situation ist und du nicht hilfst, kann es passieren, dass du dich wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar machst. In welchen Fällen musst du helfen? Ganz einfach: Immer, wenn es jemand schlecht geht und er oder sie Hilfe braucht. Jeder muss jeder helfen, niemand ist zu jung oder zu alt um anderen zu helfen. Es gibt es keine Altersgrenze und keine Entschuldigung!

Das heißt: Wenn du auf dem Schulweg einen Unfall beobachtest und den Menschen, die darin verwickelt sind, hilfst, kannst du ohne schlechtes Gewissen zu spät zur Schule kommen.

Wie kannst du helfen?

Wichtig: Leiste immer nur so viel Hilfe, wie du dir zutraust und geben kannst, ohne dich selbst und vielleicht auch andere zu gefährden. Kinder, die (noch) nicht schwimmen können, sollen auf keinen Fall ins Wasser springen, um einen Ertrinkenden zu retten.

Deshalb gilt: Wenn du selbst nicht ausreichend helfen kannst, dann hole so schnell wie möglich Hilfe. Schreie so laut du kannst, sprich Erwachsene, die vorbeikommen, an. Rufe die Polizei, einen Krankenwagen, die Feuerwehr. Verständige deine Eltern.

Wenn du erwischt wirst
Unterlassene Hilfeleistung ist eine Straftat, die im Erwachsenenstrafrecht, das heißt bei Tätern über 21 Jahren, mit einer Freiheitsstrafe oder Geldstrafe bestraft wird. Kinder bis 14 Jahre sind nicht strafmündig. Das bedeutet, dass du nicht vor Gericht kommst und daher auch nicht verurteilt werden kannst. Doch auch bei Kindern haben Straftaten Folgen: Das Jugendamt kann eine Akte über dich anlegen, in der deine Straftaten verzeichnet sind. Außerdem kann es Erziehungsmaßnahmen anordnen. Bei Jugendlichen, die zwischen 14 und 18 Jahre, in Ausnahmen bis 21 Jahre alt sind, wird unterlassene Hilfeleistung vor dem Jugendgericht nach dem Jugendstrafrecht verhandelt.

Wenn du der unterlassenen Hilfeleistung beschuldigt wirst, musst du bei der Polizei nur Angaben zu deiner Person machen. Die Polizei ist verpflichtet, dich auf deine Rechte hinzuweisen, und zwar: du brauchst keine Angaben zur Sache, also zu dem, was geschehen ist, zu machen; du darfst eine Person deines Vertrauens, etwa deine Eltern, und einen Rechtsanwalt hinzuziehen.

Denk daran

Das Gesetz verpflichtet jeden zu helfen. Und zwar nicht nur in akuten Notsituationen, das heißt, wenn es Menschen sehr schlecht geht.

Durch "Nicht-Helfen", das heißt durch Unterlassen kannst du dich strafbar machen. Das ist der Fall, wenn du fest zugesagt hast, auf jemanden aufzupassen. Wenn dieser Person etwas zustößt, weil du in einer gefährlichen Situation absichtlich nicht eingreifst und ihr hilfst, begehst du ein unechtes Unterlassungsdelikt.

Wie findest du die Seite "Nicht helfen"?
| Seite bewerten [6]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Mellvil
Mellvil
Zzzebra
Zzzebra
Mellvil