pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Rechnung nicht bezahlen
[Betrug]

Du gehst mit deiner Freundin in ein Straßencafé. Eigentlich reicht euer Geld nur für zwei Eiskugeln. Weil aber ein paar nette Jungs, die ihr gerne näher unter die Lupe nehmen möchtet, im Café sind, setzt ihr euch an einen Tisch und bestellt Eisbecher. Wie bezahlen? Als der Kellner im Café verschwindet, steht ihr auf und schleicht davon. In diesem Moment kommt er wieder heraus und rennt euch solange hinterher, bis er euch erwischt.

Pass auf!
Wenn du in einem Lokal etwas isst oder trinkst und es hinterher nicht bezahlst, begehst du Zechprellerei. Zechprellerei ist ein Betrugsdelikt. Was genau ist Betrug?

Ein Betrug liegt vor, wenn du jemanden täuscht, und zwar mit Absicht, dich zu bereichern. Ganz egal, ob im Internet oder in einem Lokal - du bestellst etwas. Der andere, bei dem du die Bestellung aufgegeben hast, geht davon aus, dass du die Ware bezahlen kannst und sie händigt dir aus. Doch du bezahlst nicht. Dadurch entsteht dem Ladenbesitzer oder Wirt ein Vermögensschaden - sie besitzen weniger Geld bzw. Ware als vorher.

Wenn du erwischt wirst
Zechprellerei ist, rechtlich gesehen, eine Pflichtverletzung. Wenn du im Lokal die Rechnung nicht bezahlst, kann es passieren, dass der Wirt die Polizei ruft.

Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren sind beschränkt geschäftsfähig. Das heißt, dass sie nur über solche Geldbeträge selbst verfügen dürfen, die ihrem Taschengeld entsprechen. Wenn du dir in einem Lokal einen Eisbecher bestellst, kann die Bedienung davon ausgehen, dass du ihn bezahlen kannst.

Ab 14 Jahren bist du strafmündig. Wenn du des Betrugs im Sinn der Zechprellerei beschuldigt wirst, musst du bei der Polizei nur Angaben zu deiner Person machen. Die Polizei ist verpflichtet, dich auf deine Rechte hinzuweisen, und zwar: du brauchst keine Angaben zur Sache, also zur Zechprellerei zu machen; du darfst eine Person deines Vertrauens, etwa deine Eltern, und einen Rechtsanwalt hinzuziehen. Bei Betrug im Sinn von Zechprellerei musst du für den Schaden, der dem Wirt entstanden ist, aufkommen. Das heißt, dass du die Rechnung bezahlen musst.

Denk daran

Beim Betrug in Form von Zechprellerei kommt es darauf an, wann und aus welchem Grund du beschlossen hast, die Rechnung nicht zu bezahlen.

Wenn du von vornherein weißt, dass du das, was du bestellst, nicht bezahlen kannst, begehst du einen Betrug. Betrug ist eine Straftat.

Wie findest du die Seite "Rechnung nicht bezahlen"?
| Seite bewerten [5]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop