pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

12 Regeln im Umgang mit Gewalt

Achte auf deine Gefühle.
Jeder ist mal wütend oder zornig. Warte nicht, bis du "explodierst", sondern versuche deine Gefühle so auszudrücken, dass du anderen nicht schadest: Schreibe Tagebuch, sprich mit anderen, male oder sei auf eine andere Art kreativ. Treibe Sport.

Sprich dich offen gegen jede Art von Gewalt aus.
Lästere nicht über andere, provoziere und schlage niemanden. Respektiere andere, auch wenn sie "anders" sind; versuche die positiven Seiten dieses "Andersseins" zu erkennen. Informiere dich über andere Religionen und Kulturen - das hilft dir, andere besser zu verstehen und oft sogar von ihnen zu profitieren. Achte auf das, was dich mit anderen verbindet und nicht auf das, was euch trennt.

Suche dir eine Gruppe
Schließe dich einer angeleiteten Gruppe an, mit der du deine Freizeit verbringst. Gehe z.B. in einen Sportverein, spiele ein Instrument, mache in der Theater-Gruppe deiner Schule mit usw...

Hände weg von Alkohol und Drogen.
Halte dich auch von Leuten fern, die nur unter Alkohol und Drogen "gut drauf" sind. Alkohol und Drogen gefährden die Gesundheit und sind oft nur ein Aspekt eines Lebensstils, der viele Risiken birgt.

Lerne, wie du Konflikte ohne Gewalt lösen kannst.
Viele Schulen bieten Trainings an, die helfen, die Gewaltbereitschaft besser in den Griff zu bekommen. Sprecht in der Klasse darüber, bittet eure Lehrer um so einen Kurs.

Hände weg von gefährlichen Gegenständen und Waffen.
Waffen schützen nicht; sie führen oft nur dazu, dass man im Fall eines Konflikts schlimmer und gefährlicher verletzt wird.

Sprich darüber
Sprich darüber, wenn du mitbekommst, dass jemand eine Gewalttat plant. Normalerweise ist es nicht fair zu tratschen und zu klatschen. Doch das gilt in diesem Fall nicht: Hier geht die Sicherheit vor. Sprich mit einem Erwachsenen, dem du vertraust; rufe im schlimmsten Fall die Polizei 110.

Werde Streitschlichter oder Tutor.
Sei mit dabei, wenn es darum geht, den Zusammenhalt in deiner Klasse und Schule zu fördern und Gewalt zu bekämpfen.

Stelle dich auf die Seite des Opfers, aber bringe dich nicht in Gefahr.
Niemand erwartet von dir, dass du den Helden spielst, um einen Freund oder eine Freundin aus der Klemme zu helfen. Schalte Erwachsene ein, wenn du glaubst, die Aufgabe ist für dich oder euch beide allein zu schwierig.

Sei für deine Freunde da.
Biete dich als Gesprächspartner an, wenn du das Gefühl hast, dein Freund oder deine Freundin hat ein Gewaltproblem: Höre zu, versichere ihm oder ihr, dass es immer - egal, wie schlimm die Situation auch erscheinen mag - Hilfe gibt. Mache deinem Freund bzw. deiner Freundin Mut, Hilfe von außen zu suchen und auch anzunehmen.

Hole Hilfe.
Das gilt vor allem für Situationen, in denen unmittelbar Gefahr droht, etwa wenn dein Freund oder deine Freundin von Tod, Selbstmord oder Rache, die er bzw. sie an anderen verüben will, spricht. Sprich mit einem Erwachsenen, z.B. einem Lehrer, dem du vertraust und bitte ihn, etwas zu unternehmen.

Suche Hilfe, lasse dich beraten.
Niemand ist ohne Fehler. Wenn du sehr schnell die Kontrolle über dich verlierst, anderen oder dir selbst weh tust oder Sachen kaputtmachst, dann ist es Zeit zum Umdenken. Sprich mit einem Erwachsenen, dem du vertraust. Rufe die Nummer gegen Kummer - 0800 1110333 oder einen anderen Notdienst an, wenn du niemanden zum Reden hast. Eine Zusammenstellung der verschiedenen Notdienste und wie man mit ihnen Kontakt aufnehmen kann, findest du hier.

Wie findest du die Seite "12 Regeln im Umgang mit Gewalt"?
| Seite bewerten [27]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop