pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Handy

Fast alle Kinder und Jugendliche haben ein Handy. Praktische Sache – man kann die Eltern anrufen, wenn man sie braucht. Mit einem Handy ist jeder, egal wo, rund um die Uhr erreichbar. Das ist auch meist der Grund, warum Eltern ihren Kindern ein Handy kaufen. Doch mit einem Handy kann man viel mehr machen, als seinen Eltern Bescheid geben, wo man ist und was man gerade tut: Freunde anrufen, SMS, Fotos und Clips versenden und empfangen, im Internet surfen. Dazu kommen jede Menge Spiele usw. Langeweile? Nicht wenn man ein Handy hat! Doch Handys haben auch Nachteile: Ein Handy kann ganz schön teuer werden. Die Inhalte, die über Handys ausgetauscht werden, sind zum Teil sogar illegal. Wer sie weitergibt, macht sich strafbar.

Viele nutzen das Handy nur als Zwischenstation, um Inhalte dann weiter auf dem Computer zu bearbeiten. Doch auch hier ist Vorsicht angebracht.

Noch ein Tipp: Wer Botschaften über SMS verschickt, will sich kurz fassen und benutzt dabei eine ganze Reihe von Abkürzungen. Übrigens, der Link führt auf eine Seite unter mellvil.de.

Denke daran, dass …

… du die Tastensperre aktivierst, damit sich dein Handy nicht allein einwählen und Kosten verursachen kann.

… du dir lieber ein Prepaid-Handy kaufst anstatt ein Handy, bei dem die Gebühren laufend abgerechnet werden. So hast du die Kosten besser unter Kontrolle.

… du die Seriennummer deines Handys notierst. Wenn du beim Handy *#06# eingibst, erscheint auf dem Display die IMEI-Nummer. Mit ihr hast du die Chance, dass du dein Handy wiederbekommst, falls es dir geklaut wurde oder du es verloren hast.

… du niemandem deine PINS und Passwörter verrätst.

… du auch übers Handy so wenig wie möglich über dich und andere Menschen preisgibst.

… die Handystrahlung so gering wie möglich hältst. Telefoniere nicht länger als notwendig mit dem Handy, schalte es aus, wenn du zu Hause bist und über das Festnetz-Telefon erreichbar bist. Verwende ein strahlungsarmes Handy, d.h. ein Handy mit einem niedrigen SAR-Wert.

… das es sehr teuer werden kann, wenn du aus dem Ausland in ein deutsches Netz telefonierst oder Daten überträgst.

… du über dein Handy ein Opfer des Internet-Mobbing werden kannst. Gib deshalb deine Handynummer nur an Leute weiter, denen du absolut vertraust. Sprich mit einem Erwachsenen, dem du vertraust, wenn du übers Handy mit miesen Botschaften, grausamen Bildern und Videos verfolgt wirst.

… du die Persönlichkeitsrechte anderer respektierst. Du musst andere um ihr Einverständnis bitten, wenn du sie mit dem Handy fotografieren oder filmen willst. Ebenso müssen dich andere fragen, wenn sie von dir Fotos machen wollen oder einen Clip mit dir aufnehmen wollen.

… du dich nie in einer Situation filmen oder fotografieren lässt, die peinlich ist. Möglicherweise landen die Fotos oder Clips im Netz und sind dort über Jahre zu sehen. Das kann unangenehme Folgen haben, etwa, wenn du dich um einen Ausbildungsplatz bewirbst.

… du keine Gewalt- oder Pornovideos weitergibst. Du machst dich sonst strafbar.

… du bei deinem Handy vor Werbung und Abzocke nicht sicher bist. Sie kommt in Form von SMS-Botschaften und Anrufen, deren Anbieter du nicht kennst. Gehe nicht darauf ein, wenn eine Stimme am Telefon sagt, du hättest etwas gewonnen, rufe nicht zurück, wenn du eine SMS mit einem Gewinnversprechen bekommst. Der Rückruf kann dich nämlich sehr viel Geld kosten.

… du dir, wenn du Daten vom Handy auf den PC überträgst, Viren und andere „Schädlinge“ einfangen kannst. Vorsicht auch bei USB-Sticks und Speicherkarten. Lade nur Daten aus Quellen, denen du vertraust, herunter; mache einen Virencheck, bevor du die Dateien auf den PC lädst.

… du Angebote, in denen Klingeltöne, Handylogos und –videos zu bekommen sind, genau prüfst, bevor du sie herunterlädst oder – noch teurer – ein Abo bestellst. Viel billiger ist es, wenn du sie aus beliebigen Songs im MP3-Format selbst herstellst. Dann kosten sie nämlich gar nichts.

Wie findest du die Seite "Handy"?
| Seite bewerten [16]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop