pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Downloaden und kopieren

Alles umsonst – das war und ist größtenteils immer noch die Devise im Internet. Die meisten Inhalte, also Texte und Bilder, die Informationen enthalten, werden durch Werbung finanziert. Bezahlen muss man nur für bestimmte Inhalte, etwa für ausführliche Lexikoneinträge. Häufig sind nicht nur Texte umsonst; viele Anbieter bieten auch andere Inhalte, z.B. Musik, gratis zum download an. Sind die Angebote wirklich umsonst? Darf man Angebote im Internet für eigene Beiträge einfach kopieren, z.B. für ein Referat oder die eigene Homepage?

Spiele aus dem Netz
Wenn du im Internet surfst, triffst du immer wieder kostenlose Spiele zum Downloaden. Der Betreiber der Seite, die das Spiel anbietet, geht es aber kaum um den Spaß, den du dabei hast. Bei solchen Spielen handelt es sich meist um „Spyware“, also um ein Programm, das deinen PC und deine Surfgewohnheiten ausspioniert. Deshalb gilt: Finger weg von kostenlosen Download-Spielen.

Klingeltöne, Logos, Spiele und Videos fürs Handy
Wenn du dir Klingeltöne und Logos fürs Handy herunterlädst, kann es passieren, dass du dir damit ein Abonnement einhandelst. Das heißt, dass laufend Geld von deinem Handyguthaben abgebucht wird, obwohl du nur ein Logo und einen Klingelton heruntergeladen hast. Viele Anbieter sagen, was ein Abruf oder die SMS kosten. Was die WAP-Verbindung, d.h. die Verbindung zum Internet fürs Handy kostet und ob dafür Kosten anfallen, wird oft nicht explizit erklärt.

Bei Spielen und Videos sind weniger um die Kosten, sondern die Inhalte problematisch. Hier gibt es Kriegs- und Actionspiele sowie Sex-Videos, die man ohne Altersbeschränkung am PC anschauen kann.

Vorsicht Urheberrecht
Heute kaufen immer weniger Leute Musik-CDs, sie laden sich stattdessen ihre Lieblingssongs auf den PC. Legale Anbieter verlangen dafür Gebühren und regeln zugleich, wie oft man den Song für private Zwecke kopieren darf, ohne dass man das Urheberrecht verletzt. Wenn du auf Anbieter stößt, die Songs umsonst anbieten, ist Vorsicht angebracht. Genauso vorsichtig solltest du sein, wenn du eine bestimmte Software auf deinem Rechner installieren musst, um eine Tauschbörse zu nutzen. Dann kann es passieren, dass du Teile deiner Festplatte anderen Nutzer zugänglich machst. Möglicherweise dein Musik-Archiv mit urheberrechtlich geschützten Werken – und das ist strafbar.

Und wie ist es mit Bildern, Landkartenausschnitten und Musik die eigene Homepage? Auch hier greift das Urheberrecht! Wie kann man sicherstellen, dass man das Urheberrecht nicht verletzt? Am besten mit Nachfragen. Wenn du z.B. ein Foto, das du auf einer Internet-Seite gesehen hast, in deine eigene Homepage aufnehmen willst, musst du dich bei dem Betreiber der Internet-Seite melden und nachfragen, ob er damit einverstanden ist oder gegebenenfalls eine Gebühr dafür bezahlen. Doch es geht auch billiger. Zahlreiche Seiten im Netz bieten lizenzfreie Fotos und Bilder an, die du umsonst nutzen kannst.

In Zweifelsfällen kann dir die GEMA, der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, bzw. die VG Wort, der Verwertungsgesellschaft Wort, weiterhelfen.

Denke daran, dass …

… du, wenn du Inhalte auf den PC herunterlädst, prüfst, woher die Dateien stammen und ob sie vertrauenswürdig sind. Achte auf den Virenschutz.

… nicht alles was nach gratis oder umsonst klingt, auch wirklich ohne Geld zu haben ist. Häufig sind die Kosten versteckt, etwa bei Handy-Klingeltönen.

… du die Regelungen des Urheberrechts berücksichtigst, wenn du Inhalte aus dem Internet auf deinen PC lädst.

… auch die Anzahl von Privatkopien beschränkt ist und dass du sie nur privat nutzen darfst, also sie nicht verkaufen darfst.

Wie findest du die Seite "Downloaden und kopieren"?
| Seite bewerten [16]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop