pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Nicht-fiktionale Literatur

Nicht-fiktionale Texte sind Texte, die sich mit der realen Welt befassen. Nachschlagewerke, Lehrbücher für die Schule, Literaturgeschichten, Ratgeber, Kochbücher, Bastelbücher, Biografien, Reiseführer, Bildbände u.v.m. sind nicht-fiktionale Literatur.

Worauf sollest du bei nicht-fiktionalen Texten achten? Anders als bei fiktionalen Texten kann man sich in technische Anleitungen oder Nachschlagewerke nicht hineinversetzen. Das ist auch gar nicht der Sinn der Sache - da nicht-fiktionale Texte informieren wollen, musst du versuchen, ihrem Gedankengang zu folgen, d.h. sie zu verstehen.

Nicht-fiktionale Texte in der Schule
Grammatiken, Lehrbücher für Mathe, Physik, Chemie usw., Wörterbücher, Formelsammlungen… - all das sind nicht-fiktionale Texte.

Lehrbücher und eigentlich alle Fach-Texte, die du zum Lernen benutzt, bieten gesichertes Wissen auf dem heutigen Stand der Wissenschaft. Wenn dein Erdkunde-Lehrer sagt, du solltest einen bestimmten Text gut durchlesen, dann meint er damit, dass du dich mit der Methode des studierenden Lesens damit beschäftigen sollst. Konkret heißt das: Du sollst dir Schritt für Schritt aneignen, was in dem Text steht und zwar so gut, dass du die Informationen mit eigenen Worten wiedergeben kannst.

Dazu kommt die Fachliteratur. Damit sind Texte zu noch nicht ganz erforschten Teilbereichen eines Faches gemeint. Viele solcher Fachtexte geben die Meinung eines einzelnen Autors wieder. Diese Texte musst du kritisch-analytisch und vergleichend lesen - ist es wirklich wahr, was der Autor schreibt? Wie stehen andere Autoren dazu? Bei solchen Texten geht es nicht nur darum, sie zu verstehen. Du musst dich kritisch mit dem Inhalt auseinandersetzen.

Nicht-fiktionale Literatur beurteilen
Stell dir vor, du interessierst dich für ein bestimmtes Fachgebiet, z.B. Vulkane. Du möchtest dir ein Buch über Vulkane kaufen. Bevor du dich zum Kauf entschließt, willst du natürlich sichergehen, dass du ein gutes Buch kaufst. Du musst also mehrere Bücher miteinander vergleichen und beurteilen. Wie erkennst du, ob ein Sachbuch etwas taugt oder nicht?

An allererster Stelle steht die Frage, ob das, was der Text vermittelt, auch tatsächlich wahr ist. Ein Vulkan-Buch, in dem der Mount Everest als höchster Vulkan genannt wird, ist fragwürdig - der Mount Everest ist nämlich kein Vulkan. Ferner ist wichtig, ob die Information vollständig ist. Wenn ein Vulkanbuch nicht über die Ursachen und Folgen von Vulkanausbrüchen berichtet, dann fehlen wichtige Informationen.

Gutes Buch, schlechtes Buch? Neben Wahrheit und Vollständigkeit sind bei einem nicht-fiktionalen Text Umfang, Form und Stil sowie die Anschaulichkeit der Darstellung wichtig.

Was ist damit gemeint? Alles muss so dargestellt sein, dass es verständlich ist. Ein Grammatik-Buch, das Regeln aufzählt, sollte Beispiele enthalten, die zeigen, wie die Regel angewandt wird. Ein Vulkan-Buch, das vom Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 n.Chr. berichtet, sollte ein Foto von den Ausgrabungen in Pompeij oder Herculaneum enthalten. Ein Buch, das über den Klimawandel berichtet und Temperaturen miteinander vergleicht, sollte Grafiken mit Temperaturkurven enthalten. Diese drei Beispiele zeigen, dass, je nachdem, um welche Art von Text es sich handelt, verschiedene Aspekte eine Rolle spielen.

Wie findest du die Seite "Nicht-fiktionale Literatur"?
| Seite bewerten [14]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop