pagehead, PRELOAD pagebg, PRELOAD pagefoot, PRELOAD
LABBÉ Verlag
Mellvil - Ein Kinderforum zum Klarkommen

Leseschalter | Schrift Schrift verkleinern Schrift vergrößern | zurück | vor | zappen

Einen Interview-Artikel schreiben

So, das Interview ist aufgenommen. Wie geht´s weiter?

Prüfe zunächst, ob du in deinem Text alle sechs Fragen - was, wo, wer, wann, wie, warum - beantwortet hast.

Dann formulierst du den Aufmacher-Text. Anschließend kommt der Lauftext, der zum Interview überleitet. Hier kannst du einen Standpunkt, den der Interviewpartner im Interview vertreten hat, aufgreifen und deinen Interviewpartner zitieren.

Wie sieht das in unserem Beispiel aus?

"(Name des Spielers) soll mit seinem Auftritt bei uns dazu beitragen, dass wir Handballer im Verein fairer miteinander umgehen. Das jedenfalls erhofft sich (Name des Trainers), unser Trainer."

Dann folgt die erste Frage.

Konkret könnte das Interview so aussehen:

Handball-Star diskutiert mit der Jugendabteilung

Der bekannte Handball-Nationalspieler (Name des Spielers) kommt in unseren Verein und diskutiert mit uns über Fairness im VereinssportSport. Unser Trainer, (Name des Trainers), der (Name des Spielers) als Kind bereits trainiert hat, hat ihn zu uns eingeladen.

(Name des Spielers) soll mit seinem Auftritt bei uns dazu beitragen, dass wir jungen Handballer fairer miteinander umgehen. Das jedenfalls erhofft sich (Name des Trainers), unser Trainer.

Vereinszeitung: Was versprechen Sie sich von dem Auftritt von (Name des Spielers) bei uns?

Trainer: Nun ja, (Name des Spielers) ist ja sehr bekannt. Er ist nicht nur ein Top-Handballer, sondern auch für sein faires Spiel bekannt. Ich hoffe ganz einfach, dass er mit seiner Art die jungen Handballspieler in unserem Verein beeindruckt und positiv beeinflusst.

Vereinszeitung: Wie haben Sie es geschafft, (Name des Spielers) zu uns einzuladen?

Trainer: Das war eigentlich gar nicht so schwierig. Ich habe bei seinem Vater angerufen. Er ist ein unglaublich netter Mensch und ich weiß, dass er sich gern für andere engagiert. Er hat dann (Name des Spielers) Bescheid gegeben. Ein paar Tage später klingelte das Telefon, (Name des Spielers) war selbst an der Strippe.

Vereinszeitung: Kennen Sie (Name des Spielers) vielleicht sogar persönlich?

Trainer: Oh, ich kenne ihn schon lange. Sein Vater und ich, wir haben im selben Verein gespielt. Mit seinem Vater habe ich auch noch guten Kontakt.

Vereinszeitung: Wer kann an der Veranstaltung teilnehmen?

Trainer: Jeder, der möchte. Ihr seid alle herzlich eingeladen und ich hoffe, dass ganz viele kommen!

Vereinszeitung: Wann und wo findet die Diskussion statt?

Trainer: Am (Datum) um (Uhrzeit) in der großen Sporthalle. Der Direktor wird noch eine Durchsage herausgeben; ferner gibt's einige Tage ein Rundschreiben dazu.

Vereinszeitung: Herr (Name des Trainers), vielen Dank für das Gespräch.

Das Interview sprachlich überarbeiten
Stell dir vor, du interviewst einen Schüler, der bei einem großen Wettbewerb überraschend gewonnen hat. Auf die Frage, wie er sich als Sieger fühlt, antwortet er: "Total geile Sache, absolut irre. Es ist der absolute Oberhammer, einfach, ach, ich weiß gar nicht... " Nun ja, so spricht man im Überschwang der Gefühle. Niemand spricht eigentlich so, wie man schreibt. Du solltest also versuchen, diesen Gefühlsausbruch in Schriftsprache zu übertragen. Z.B. so: "Es ist ein Wahnsinnsgefühl, ich freue mich einfach riesig, ich kann das gar nicht beschreiben, so sehr freue ich mich."

Text-Kasten und Foto mit Bildunterschrift
Um dein Interview aufzulockern, ist es sinnvoll, ergänzende Informationen in einem Text-Kasten zu sammel. Wenn du z.B. einen bekannten Autor interviewst, kannst du die Titel seiner Bücher zusammen mit dem Erscheinungsdatum in einen solchen Kasten setzen. Bei dem Interview-Beispiel mit dem Handball-Spieler bietet es sich an, dass du seine Erfolge und die Vereine, für die er gespielt hat, in einer Übersicht auflistest.

Nicht zu vergessen das Foto: Formuliere eine passende Bildunterschrift. Für das Interview mit dem Trainer könntest du, falls du mit dem Trainer auf dem Foto zu sehen bist, folgende Bildunterschrift wählen: "Sind beide gespannt auf den Besuch des Handball-Stars - Trainer (Name des Trainers) im Gespräch mit unserer Redakteurin/unserem Redakteur (dein Name)."

Das Interview autorisieren lassen
Wahrscheinlich hat dein Trainer darum gebeten, dass er den Interview-Text von dir vorgelegt bekommt, bevor es in der Vereinszeitung abgedruckt wird. Musst du es ihm dann vorlegen? Ja. Ein Interview muss autorisiert werden, wenn der Interviewpartner es vor dem Gespräch verlangt hat.

Wie findest du die Seite "Einen Interview-Artikel schreiben"?
| Seite bewerten [61]

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop