LABBÉ - 100% Kreativität

Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Ilse Bilse, niemand willse

Ilse Bilse,
niemand willse.
Kam der Koch,
nahm sie doch,
steckt sie in das Ofenloch.

Eins zwei drei vier fünf sechs sieben,
wo ist denn mein Schatz geblieben?
In Berlin, im Stettin,
wo die Rosen zweimal blühn.
Jungen schlafen in Rattenecken,
Mädchen schlafen in seidnen Bettchen.
Jungen tragen Rattenschwänze,
Mädchen tragen Lorbeerkränze,
Mädchen kommen auf den Ball,
Jungen kommen in Schweinestall.

Der Kuckuck ist ein braver Mann,
der sieben Frauen halten kann.
Die erste fegt die Stube aus,
die zweite bringt den Unflat raus,
die dritte nimmt den Federwisch
und fegt dem Kuckuck seinen Tisch.
Die vierte holt ihm Brot und Wein,
die fünfte schenkt ihm fleißig ein,
die sechste macht ihms Bette warm,
die siebente schläft in seinem Arm.

Meitelei, Meitelei, nit so stolz,
deine Schuh sind bloß von Holz.
Wären sie auch von Edelstein,
ging ich doch nit mit dir heim.

Es regnet, Gott segnet,
die Dächer werden nass.
Ich hatt einmal ein Schatz gehabt,
ich wollt, ich hätt ihn noch.
Er ist aber gestorben
und schläft in guter Ruh.
Er hat ein weißes Hemdchen an
und schwarzgewichste Schuh.

Ich hab ein bös Schätzle,
wenn's immer so bleibt,
so stell ich's in Garten,
dass die Vögel vertreibt.

Seht den alten Hampelmann,
wie der hampeln, strampeln kann.
Alle Damen, alle Herrn,
alle hampeln, strampeln gern.
Und der Leierkastenmann
legt ne neue Walze an:
Seht den alten Hampelmann,
wie der hampeln, strampeln...

Hänschen saß im Schornstein
und flickte seine Schuh,
da kam ein schönes Mädchen
und sah ihm zu.
Mädchen, willst du freien,
so freie dich mit mir!
Ich habe noch zwei Dreier,
die will ich geben dir.
Zwei Dreier sind zuwenig,
zwei Groschen sind zuviel,
da bleib ich lieber ledig
und tue was ich will.

Bürstenbinders Tochter
und Besenbinders Sohn,
die haben sich versprochen,
sie wolln einander hon.
Die Mutter kam gelaufen
und schrie im Laufen laut:
Viktoria, Viktoria!
meine Tochter ist ne Braut!
Und wenn sie erst zusammen sind
und haben dann kein Haus,
so setzen's sich ins Körbel
und gucken oben raus.

Der erste freit um die Dukaten,
der andre um ein schön Gesicht,
der dritte kann nicht länger warten,
der vierte, weil Mama so spricht,
der fünfte ist nicht gern allein,
der sechste will doch auch mal frein,
der siebente und achte sind so dumm,
die wissen selber nicht warum.

Wenn mein Kathrin  nicht tanzen will,
dann weet ik, wat ik do,
dann stopp ik se in Hawersack
und bind in oben to.

Ix, ix und ein Zett,
die Studenten sind nett,
ein Zett und ein Ix,
aber taugen tuns nix.

Weiß Papier und blau Papier,
Mädle, nimm kein Offizier!
Nix im Säckle, nix im Sack,
als ein Päckle Rauchtabak.

Anna Maria Schlenkerbein
kommt die ganze Woch nicht heim.
Hat gesungen, hat gesprungen
mit dem schiefen Schusterjungen.

Heiderlau,
stirbt meine Frau,
reis ich nach der Wetterau,
hol mir eine andre,
die soll sein
hübsch und fein,
schöner als die andre.

Ach Gottke,
säd Lottke,
seewe Kinder un kein Mann,
wat fang ik armet Mäken an!

Seiten URL:
http://www.labbe.de/zzzebra/index.asp?themaid=334&titelid=1945



Copyright © 2020 LABBÉ GmbH, D-50126 Bergheim