LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Sandkorn im Auge

Manchmal bin ich ja neidisch auf Leute, die ständig eine Brille tragen. Die bekommen nicht so leicht was ins Auge. Das ist besonders beim Fahrrad fahren ganz praktisch. Wenn ein Insekt ins Auge fliegt, zuckst du automatisch zusammen und siehst einen Moment lang gar nichts. Das kann gefährlich sein.

Manchmal reicht aber auch schon ein kleines Sandkorn oder ein Wimpernhaar im Auge, und du kriegst das Auge kaum noch auf. Fang jetzt aber nicht an zu reiben, auch wenn es höllisch juckt. Versuch lieber das Auge mit klarem Wasser auszuspülen. Dazu legst du den Kopf zur Seite und lässt das Wasser von Augenwinkel zu Augenwinkel fließen. Wenn du dabei das Auge nicht richtig aufkriegst, zieh es vorsichtig mit den Fingern auf.

Der Trick mit dem Wasser klappt aber nicht immer. Dann musst du jemand fragen, ob er das Sandkorn mit einem feuchten Papiertaschentuch herausholen kann. Es geht aber auch mit einem feuchten Wattestäbchen. Die Dinger kennst du ja vom Saubermachen der Ohren.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop