LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Furzbeeren

Früher waren die Erlen die Bäume der armen Leute. Sie sammelten in Notzeiten die Früchte. Die wurden dann getrocknet, zu Mehl gemahlen und mit dem Getreidemehl vermischt. Ich glaube, das Brot hat ziemlich fürchterlich geschmeckt. Außerdem haben die Kinder Erlenfrüchte wie Popcorn geröstet. Wenn die Früchte heiß wurden, machten sie lustige Geräusche. Darum heißen die Früchte in manchen Gegenden auch "Furzbeeren". Die armen Leute glaubten auch, dass Erlen gegen Hexen und allerlei Zauberei schützen. Dazu hängten sie junge Erlenzweige am Hauseingang und im Stall auf.

Und Wandergesellen legten sich Erlenlaub in die Schuhe, wenn die Beine und Füße müde waren.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop