LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Heile, Heile Kätzchen

Heile, heile Kätzchen,
's Kätzchen hat vier Tätzchen,
's Kätzchen hat 'nen langen Schwanz,
bald ist alles wieder ganz.
- Sanft über die schmerzende Stelle streichen

Heile, heile Segen,
morgen gibt es Regen,
übermorgen Schnee,
's tut schon nicht mehr weh!
- Sanft über die schmerzende Stelle streichen

Heile, heile Segen,
sieben Tage Regen,
sieben Tage Sonnenschein,
wird alles wieder heile sein.
- Sanft über die schmerzende Stelle streichen

Heile, heile, Segen,
morgen gibt es Regen,
heile, heile, Leukoplast,
in 100 Jahr’n du nix mehr hast!
- Sanft über die schmerzende Stelle streichen

Heile, Fingerchen, heile,
es dauert noch eine Weile,
es dauert noch bis Rosmarein,
dann ist wieder Sonnenschein.
- Sanft über den schmerzenden Finger streichen.

Wo tut’s weh?
- Die schmerzende Stelle "suchen",

Hol ein bisschen Schnee,
- etwas Kaltes auflegen,

hol ein bisschen kühlen Wind,
- leicht darüber pusten,

dann vergeht es ganz geschwind!
- sanft darüber streichen.

Wo tut’s weh?
- Die schmerzende Stelle "suchen",

Trink ein Schlückchen Tee,
iss ein Löffelchen Haferbrei,
- trinken und essen mit Gesten andeuten,

morgen ist es längst vorbei!
- in die Ferne winken

Hör, ach, auf zu weinen,
die Sonn’ wird wieder scheinen,
die Glocken werden klingen,
die Vöglein werden singen,
der Kuckuck wird schrei’n,
's wird wieder schön sein.
- Sanft über die schmerzende Stelle streichen

Denkt euch nur, der Frosch ist krank!
Liegt nur auf der Gartenbank,
quakt nicht mehr, wer weiß wie lang,
ach, wie fehlt mir sein Gesang!
Denkt euch nur, der Frosch ist krank!
- Die gewölbte Hand über die schmerzende Stelle halten

Denkt euch nur, der Frosch war krank!
Lag nur auf der Gartenbank,
quakte nicht, wer weiß wie lang,
ach, wie fehlte sein Gesang!
Gesund ist er nun, Gott-sei-dank!
Quaaak! Quaaak!
- Bei "gesund..." die Hand langsam wegnehmen und zum Schluss quakend "davonhüpfen" lassen.

Krah, krah, kalter Schnee,
- Bibbern vor Kälte,

dem Raben tun die Beinchen weh,
- über die Beine streichen,

dem Has im Feld sein Herz.
- die Hand aufs Herz legen,

In dunkler Zeit, in kalter Zeit,
- die Hände vors Gesicht halten,

erwarten sie den März,
der Sonne bringt und Fröhlichkeit -
- die Hände mit ausgestreckten Fingern der Sonne entgegenstrecken

vergessen ist der Schmerz!

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop