LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Winterschlaf im Garten

Es ist doch immer das gleiche. Wenn Großvater einmal im Schrebergarten ist, dann kommt man nicht mehr nach Hause. Hier muss er noch ein bisschen Unkraut rupfen und dort ein paar Zwiebeln setzen und mal gucken, was die Wühlmäuse wieder angestellt haben und ...und ...und ...! Es dämmerte bereits und kalt war mir auch. "Dann schaukle dich doch warm", sagte Großvater. Naaa guuut - aber nur 5 Minuten. Und da - plötzlich, von ganz oben, habe ich Erinaceus europaeus entdeckt. "Großvater", schrie ich, "Großvater, unser Igel ist aufgewacht." Im Nu war ich von der Schaukel runter. "Ach schau an", sagte Großvater, "da ist ja unser Langschläfer. Ich bin froh, dass er den Winter gut überstanden hat. Viele Igel sterben im Winterschlaf, wenn sie im Herbst nicht genug gefuttert haben.

Da gibt’s die erstaunlichsten Dinge", meinte Großvater, "die Haselmäuse zum Beispiel erfrieren, wenn der Winter sehr hart ist, ohne es zu merken. Und der Siebenschläfer heißt so, weil er volle 7 Monate durchschläft. Ein kluges Tierchen ist der Hamster. Er steht im Winterschlaf einfach alle 6 Tage auf, stopft sich die Backentaschen voll mit Futter, falls er welches findet, bringt alles, was er ‚gehamstert’ hat in seine Erdhöhle, futtert sich voll und legt sich für die nächsten 6 Tage wieder schlafen." Oh ja...., das könnte mir jetzt auch gefallen.

Nicht nur die Tiere erwachen aus dem Winterschlaf, auch so manche Pflanze traut sich jetzt aus dem Erdreich. Manche früher, manche später. Tatsächlich verfügen Blumen, Bäume und Büsche über eine innere Uhr, die ihnen sagt, wann der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Denn zum Überleben ist die Zahl der täglichen Lichtstunden genauso wichtig wie die Temperatur. Pflanzen, die gar keinen Frost vertragen, gehen auf Nummer sicher und warten die Eisheiligen (da wird’s noch einmal besonders kalt!) vom 12. – 15. Mai ab. Wie machen sie das nur?

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop