LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Die durchgesägte Dame

Die durchgesägte Dame... Puh, das hört sich gruselig an. So gruselig ist es aber gar nicht, denn die durchgesägte Dame ist nur ein raffinierter Zaubertrick, für den du unbedingt die Mitarbeit eines Erwachsenen brauchst. Auch wenn du ein hervorragender Zauberer bist, darfst du den Trick nie allein durchführen! Und so wird's gemacht, Simsalabim:

Auf der Bühne steht ein niedriger Tisch, über den du eine Decke wirfst. Der Tisch sollte nicht höher als 30 bis 40 Zentimeter sein, und die Tischdecke muss den Boden berühren. Auf diesem Vorführtisch liegt eine lange Holzkiste mit einem Deckel. Wenn du als Zauberer die Bühne betrittst, kippst du die Kiste, hebst ihren Deckel und klopfst an die Seiten. So sehen die Zuschauer genau, dass die Kiste heil und leer ist. Auch das Tischtuch hebst du mal an, denn da ist ja nichts drunter.

Und nun beginnt der eigentliche Zaubertrick: Ein Mädchen, 'die Dame', erscheint auf der Bühne und legt sich in die Kiste. An einer Seite gucken ihr Kopf und ihre Arme durch die Löcher in der Kiste, an einer anderen Seite die Füße. Wenn die Dame es sich gemütlich gemacht hat, legst du den Deckel oben auf die Kiste.

Nun hypnotisierst du die Dame, bis sie keinen Mucks mehr von sich gibt. Dann nimmst du die Säge und sägst die Kiste in der Mitte durch. Nimm den Deckel ab und schnips mit den Fingern. Die durchgesägte Dame erwacht und steigt gesund und munter aus der Kiste!

Das Mädchen soll natürlich nicht wirklich durchgesägt werden! Deshalb gibt es auf der Bühne folgende Tricks: Der Tisch hat in der Mitte ein Loch, durch das der Hintern des Mädchens rutscht. Die Kiste hat das selbe Loch auf dem Boden. Über diesen Löchern ist eine Klappe, die du hoch und runter klappen kannst. Wenn das Mädchen in die Kiste steigt, stellt es sich zuerst auf die Klappe. So kann das Publikum sehen, dass die Kiste einen Boden hat. Bevor das Mädchen sich hinlegt, kippt sie die Klappe hoch, lässt ihren Hintern durch die Löcher rutschen, setzt sich auf den Boden und steckt ihre Füße durch die Seite. Jetzt klappt sie die Klappe wieder herunter und steckt ihren Kopf und die Arme durch die Seite. Durch die Klappe kann ihr Bauch nun nicht hervorstehen. Sonst würde sie ja doch noch richtig durchgesägt.

Die durchgesägte Dame muss natürlich in die Holzkiste passen. Am besten misst du Kiste und Dame vor der Vorstellung. Du kannst den Zaubertrick auch ein paar Mal üben, bevor der Raum sich mit Zuschauern füllt. Die Kiste sollte aus Spanbrettern sein, denn Spanbretter kannst du leicht durchsägen. Falls es dir trotzdem zu anstrengend wird, kannst du die Kiste auch vor der Vorstellung schon durchsägen. Dann musst du sie aber mit Querbrettern zusammenhalten.

Tja, und die Säge muss natürlich lang sein. Wenn du die Kiste durchgesägt hast, kannst du die durchgesägten Teile sogar vorsichtig drehen. So glauben dir deine Zuschauer, dass du mit dem Sägen nicht geschummelt hast. So, jetzt bist aber du an der Reihe. Toi toi toi!

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop