LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Jonglierbälle selber machen

Neulich haben Großvater, Michael Green und ich im Zirkus einen Clown gesehen. Er jonglierte mit Bällen und Ringen - sogar Obst wirbelte er durch die Luft. Das war wirklich beeindruckend, und sah dabei ganz einfach aus! Und es ist auch tatsächlich gar nicht so schwierig. Seine besten Tricks hat er uns verraten, probier sie doch auch mal aus:

Um richtig gut jonglieren zu können, muss man erst mal etwas Passendes finden, das man durch die Luft werfen kann. Tennisbälle sind von der Größe her nicht schlecht, aber leider springen sie weg, wenn sie runterfallen. Und sie sind auch ein bisschen zu leicht. Am besten lässt du von einem Erwachsenen ein Loch in den Ball schneiden und füllst ihn dann mit Sand. Dann kommt ein Klebestreifen darauf, damit der Sand nicht hinausrinnt. So liegen sie gut in der Hand.

Die Bälle malst du in verschiedenen Farben an, damit du sie in der Luft besser unterscheiden kannst. Im Spielwarenladen oder im Sportgeschäft kannst du auch richtige Jonglierbälle kaufen. Das sind kleine Säckchen, die mit Kügelchen oder Bohnen gefüllt sind. Sie haben genau das richtige Gewicht und rollen nicht weg, wenn du sie verlierst.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:


Liederbaum
Zzzebra
Zzzebra
Mellvil
Mellvil