LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Quiz-Insekten
Fragen

Naturquiz-Insekten 1
Insekten sind die artenreichste Tierklasse. Wie viele Arten gibt es bzw. wurden bis heute entdeckt?

a) über 1 Million
b) etwa 820 Tausend
c) über 2,5 Millionen

Naturquiz-Insekten 2
Wie nennt man die Biene im Bienenstock, die in die Waben befruchtete Eier legt, aus denen dann später junge Bienen schlüpfen?

a) Kaiserin
b) Königin
c) Mutterbiene

Naturquiz-Insekten 3
Ameisen leben in einer Gemeinschaft unzähliger Tiere, die alle zur Brutpflege beitragen. Wie gelingt es den Ameisen, sich zu verständigen?

a) Ameisen besitzen eine Art Klopfsprache. Dreimal mit dem mittleren rechten Bein auf den Boden tippen heißt z.B. „mach den Weg frei!“
b) Ameisen besitzen kleine Fühler, mit denen sie Zeichen übermitteln.
c) Ameisen verständigen sich mittels Duftspuren. Hat z.B. eine Ameise eine Futterquelle gefunden, markiert sie den Weg mit einem speziellen Geruch.

Naturquiz-Insekten 4
In China werden seit Jahrtausenden Seidenraupen gezüchtet. Aus den Kokons des Seidenspinners, einer speziellen Schmetterlingsart, wird der begehrte Seidenfaden gewonnen. Wie lang ist der Faden eines einzelnen Kokons?

a) 500 m
b) 1300 m
c) 3500 m

Naturquiz-Insekten 5
Insekten durchlaufen bei ihrer Fortpflanzung mehrere Entwicklungsstufen, während derer sie sich mehrmals - vom Ei bis zum fortpflanzungsfähigen Insekt - verwandeln. Wie nennt man diesen Vorgang?

a) Zyklus
b) Metamorphose
c) Metapher

Naturquiz-Insekten 6
Wie heißt das Insekt, das Löcher in die Kleidung und den Teppichboden frisst?

a) Motte
b) Milbe
c) Wanze

Naturquiz-Insekten 7
Wie heißt das Urinsekt, das man manchmal an warm-feuchten Stellen im Haus finden kann?

a) Laus
b) Spinne
c) Silberfischchen

Naturquiz-Insekten 8
Nach dem Larvenstadium können Insekten nicht mehr wachsen. Warum?

a) Im Stadium der Fortpflanzung benötigen Insekten ihre Energie für die Ablage und Befruchtung der Eier.
b) Insekten besitzen ein Außenskelett, das nicht mitwachsen kann.
c) Die Verdauungsorgane von Insekten sind nicht genug entwickelt, um dem Körper ausreichend Nährstoffe zum Wachsen zu geben.

Naturquiz-Insekten 9
Alle der 30.000 Spinnenarten haben spitze Kieferklauen, die Gift absondern. Welche Spinnenart hat das stärkste Gift und kann auch Menschen gefährlich werden?

a) die brasilianische Wanderspinne
b) die Vogelspinne
c) die Schwarze Witwe

Naturquiz-Insekten 10
Bevor der Maikäfer losfliegt, pumpt er seinen Hinterleib auf. Warum?

a) Der Hinterleib hat an seinen ringförmigen Abschnitten zahlreiche Atemöffnungen. Sie führen zu den Tracheen, eine Art Röhrensystem, das den ganzen Körper durchzieht, und ihn mit Sauerstoff versorgt.
b) Durch das Aufpumpen bekommt der Körper mehr Volumen und kann sich besser in der Luft halten.
c) Das Aufpumpen ist nur eine Art Drohgebärde. Wenn sich der Gegner auch dadurch nicht einschüchtern lässt, ergreift der Maikäfer die Flucht.

Naturquiz-Insekten 11
Malaria bedeutet übersetzt „schlechte Luft“. In Wirklichkeit ist die Malaria eine Tropenkrankheit, deren Erreger von einem Insekt übertragen werden. Welches ist dieses gefährliche Insekt?

a) Anopheles-Mücke
b) Hornisse
c) Zikade

Naturquiz-Insekten 12
Wie überleben die meisten Insekten den kalten Winter?

a) Die meisten Insekten überleben den Winter nicht. Stattdessen überleben die fetten Larven, um sich im Frühjahr als geschlechtsreife Insekten fortzupflanzen.
b) Die meisten Insekten fliegen - ähnlich wie die Zugvögel - in wärmere Gegenden und kehren erst im Frühjahr wieder zu uns zurück.
c) Die meisten Insekten fallen in eine so genannte Winterstarre, aus der sie erst im Frühjahr wieder erwachen.

Naturquiz-Insekten 13
Welches Insekt tritt in riesigen Schwärmen auf und kann dabei ganze Ernten vernichten?

a) Hornissen
b) Wanderheuschrecken
c) Wanderameisen

Naturquiz-Insekten 14
Ameisen sind angriffslustige Tiere, die bei Gefahr ihren Gegner mit einem giftigen Sekret besprühen. Wie viele Sprühangriffe der zweieinhalb Zentimeter großen australischen Riesenameise genügen, um einen Menschen zu töten?

a) 5
b) 15
c) 30

Naturquiz-Insekten 15
Termiten gehören zu den gefürchtetsten Insekten. Warum?

a) Sie sind sehr giftig.
b) Sie sind unendlich gefräßig und können in kürzester Zeit eine ganze Holzsiedlung auffressen.
c) Bei einem Termitenbiss können sich Menschen leicht mit einer ganzen Reihe gefährlicher Tropenkrankheiten infizieren.

Naturquiz-Insekten 16
Der winzige Floh ist für seine Sprungkraft berühmt. Er kann zweihundert Mal weiter springen als er selbst groß ist. Wie weit kann ein Floh springen?

a) 1 m
b) 75 cm
c) 1,20 m

Naturquiz-Insekten 17
Welche Tiergruppe unter den Insekten besitzt die meisten Unterarten?

a) Fliegen
b) Käfer
c) Ameisen

Naturquiz-Insekten 18
Das längste Insekt der Erde ist die Stabheuschrecke, die zu der Gruppe der Riesenheuschrecken gehört. Wie lang kann eine Stabheuschrecke werden?

a) 20 cm
b) 30 cm
c) 40 cm

Naturquiz-Insekten 19
Welches Insekt kann lebende Junge zur Welt bringen, ohne sich vorher gepaart zu haben?

a) die Blattlaus
b) der Marienkäfer
c) die Reblaus

Naturquiz-Insekten 20
Glühwürmchen sind Leuchtkäfer, die an Fettstellen ihres Hinterleibes Licht erzeugen. Wozu dient dieses Licht?

a) Mit dem Licht versuchen sie, Feinde abzuwehren.
b) Mit dem Licht locken sie Beutetiere, speziell kleine Fliegen und Mücken an.
c) Mit dem Licht locken sie Partner zur Paarung an.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:


Liederbaum
Zzzebra
Zzzebra
Mellvil
Mellvil