LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Quiz-Säugetiere
Fragen

Naturquiz-Säugetiere 1
Säugetiere sind die höchstentwickelte Klasse der Wirbeltiere. Seit wann gibt es Säugetiere auf der Erde?

a) seit 180 Millionen Jahren
b) seit 135 Millionen Jahren
c) seit 70 Millionen Jahren

Naturquiz-Säugetiere 2
Durch welches Charakteristikum unterscheiden sich Säugetiere von allen anderen Tierklassen?

a) Säugetier-Weibchen bringen lebende Junge zur Welt.
b) Säugetier-Weibchen säugen ihre Jungen nach der Geburt.
c) Säugetiere durchleben als einzige Tierklasse ein längeres Jugendstadium.

Naturquiz-Säugetiere 3
Durch welche Auffälligkeit sind die meisten Säugetiere bereits auf den ersten Blick von anderen Tierklassen zu unterschieden?

a) Sie sind behaart.
b) Das Gebiss von Säugetieren ist im Vergleich zu anderen Tierklassen verkümmert.
c) Der Kopf von Säugetieren ist im Verhältnis zum Körper größer als bei allen anderen Tierklassen.

Naturquiz-Säugetiere 4
Von welcher Tierklasse stammen die Säugetiere ab?

a) von den Fischen
b) von den Reptilien
c) von den Vögeln

Naturquiz-Säugetiere 5
Beuteltiere sind eine Unterklasse der Säugetiere. Wodurch unterscheiden sie sich von den übrigen Säugetieren?

a) Bei Beuteltieren wird die Eizelle im Beutel befruchtet. Das Junge wächst von Anfang an im Beutel und nicht in der Gebärmutter heran.
b) Sie wachsen ganz kurze Zeit im Mutterleib heran und reifen erst im Beutel zu lebensfähigen Tieren heran.
c) Beuteltiere werden wie Säugetiere als organisch voll ausgereifte Tiere geboren. Allein ihre Extremitäten, die sie zur Fortbewegung brauchen, sind nicht voll ausgebildet. Sie entwickeln sich erst während der Tragzeit des Jungen im Beutel. Während dieser Zeit verlassen Beuteltiere den Beutel immer wieder, um die Fortbewegung „zu üben“.

Naturquiz-Säugetiere 6
Der Mensch ist das am höchsten entwickelte Lebewesen. Wie nennt man die derzeit auf allen Kontinenten lebende Entwicklungsstufe des Menschen?

a) homo erectus
b) homo habilis
c) homo sapiens

Naturquiz-Säugetiere 7
Die heutigen Menschen und Affen stammen von gemeinsamen Vorfahren ab. Vor wieviel Jahren gabelten sich die Zweige, die die Entwicklung der verschiedenen Menschenaffenarten und des Menschen einleiteten?

a) vor 25 Millionen Jahren
b) vor 20 Millionen Jahren
c) vor 15 Millionen Jahren

Naturquiz-Säugetiere 8
Menschenbabys kommen mit einem Gewicht von 2,5 bis 4,5 Kilogramm auf die Welt. Wie lange dauert es bei den meisten Kindern, bis sie ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben?

a) 3 Monate
b) 6 Monate
c) 9 Monate

Naturquiz-Säugetiere 9
Wieviele Knochen besitzt der Mensch?

a) 178
b) 195
c) 212

Naturquiz-Säugetiere 10
Die Gehirnmasse ist entscheidend, wenn es um die geistige Leistungsfähigkeit und körperliches Geschick geht. Im Verhältnis zum gesamten Körper besitzt der Mensch die meiste Gehirnmasse. Welches Säugetier besitzt nach dem Menschen am meisten Gehirnmasse im Verhältnis zu seinem Körpergewicht?

a) Delfin
b) Schimpanse
c) Schwein

Naturquiz-Säugetiere 11
Blauwale sind mit 31 Metern Länge und 100 Tonnen Gewicht die größte derzeit lebende Tierart. Wie groß ist ein Blauwal-Junges bei seiner Geburt?

a) 2 Meter
b) 7 Meter
c) 9 Meter

Naturquiz-Säugetiere 12
Wovon ernähren sich Blauwale?

a) von Plankton, d.h. winzigen Meeresorganismen.
b) von Heringen, die sie in ganzen Schwärmen jagen.
c) von Algen, die sie von Meeresboden abweiden.

Naturquiz-Säugetiere 13
Wodurch unterscheiden sich das Schnabeltier und der Schnabeligel von den übrigen Säugetieren?

a) Sie legen Eier.
b) Sie sind Kaltblüter.
c) Sie besitzen keine Lunge, sondern atmen nur über die Haut.

Naturquiz-Säugetiere 14
Fledermäuse sind nachtaktive Säugetiere, die sehr gut fliegen. Wie können sie sich nachts bei ihren Beuteflügen orientieren?

a) mit Hilfe ihrer Augen. Sie funktionieren wie ähnlich wie Nachtsichtgeräte - Fledermäuse können so „warme“ Beute auch in völliger Dunkelheit finden.
b) mit Hilfe des Ultraschalls. Fledermäuse senden Wellen im Ultraschallbereich aus und fangen sie wie ein Echolot wieder auf.
c) mit Hilfe ihres Geruchssinns. Fledermäuse halten sich immer in der Nähe der ebenfalls nachtaktiven Eulen auf, die sie kilometerweit riechen können. Wenn eine Eule auf Beutefang geht, fliegen die Fledermäuse einfach mit und verzehren die Nahrungsreste, die die Eulen übrig lassen.

Naturquiz-Säugetiere 15
Dank ihrer enormen Anpassungsfähigkeit sind einige Säugetierarten in der Lage, auch in sehr unwirtlichen klimatischen Verhältnissen zu leben. Die Wüstenspringmaus z.B. trinkt nie. Wie schafft sie es trotzdem, dass sie nicht verdurstet?

a) sie saugt das Blut ihrer Opfer
b) sie leckt jeden Morgen den Tau von den Steinen
c) sie legt ihren Bau so an, dass darin eine erheblich höhere Luftfeuchtigkeit als draußen herrscht und sie ernährt sich von Pflanzensamen, die Wasser enthalten.

Naturquiz-Säugetiere 16
Dromedare können bis zu 17 Tage ohne Wasser auskommen. Wie ist das möglich?

a) sie haben in ihrem Höcker einen Wasservorrat, den sie nach und nach aufbrauchen.
b) sie können auf einmal 100 Liter trinken und verteilen das Wasser gleichmäßig auf den gesamten Körper.
c) sie verlieren kaum Wasser über ihren Urin, weil sie nur selten und sehr wenig urinieren und statt dessen die meisten Schadstoffe über den Kot ausscheiden.

Naturquiz-Säugetiere 17
Welches Säugetier baut in den Baumwipfeln unserer heimischen Wälder Nester?

a) das Eichhörnchen
b) die Wildkatze
c) die Haselmaus

Naturquiz-Säugetiere 18
Giraffen können fünf bis sechs Meter groß werden; sie besitzen lange Beine und einen außergewöhnlich langen Hals. Wie viele Halswirbel hat ein Giraffen-Hals?

a) 7 Halswirbel
b) 14 Halswirbel
c) 11 Halswirbel

Naturquiz-Säugetiere 19
Elefanten haben sehr große Ohren. Warum?

a) um ihre Feinde besser zu hören.
b) um ihren Körper abzukühlen. Elefanten besitzen keine Schweißdrüsen.
c) um lästige Parasiten zu verscheuchen.

Naturquiz-Säugetiere 20
Der afrikanische Steppenelefant ist mit einer Höhe von 3,50 Metern, einer Länge von 8 Metern und einem Gewicht von über 4 Tonnen das schwerste derzeit lebende Landsäugetier. Wieviel Pflanzennahrung nimmt ein afrikanischer Steppenelefant täglich zu sich?

a) 50 kg
b) 85 kg
c) 120 kg

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:

Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop
Shop