LABBÉ Verlag
Zzzebra - Das Web-Magazin für Kinder

Quiz-Vögel
Fragen

Naturquiz-Vögel 1
Woran orientieren sich Zugvögel bei ihrem Flug in ihre Sommer- bzw. Winterquartiere?

a) an der Sonne
b) am Erdmagnetismus
c) an den Sternen

Naturquiz-Vögel 2
Die kleinsten Vögel der Welt sind Kolibris. Wie viel Gramm wiegt die kleinste Kolibriart?

a) 2 g
b) 15 g
c) 8 g

Naturquiz-Vögel 3
Was ist ein Neuntöter?

a) ein Vogel, der immer nach genau neun Tagen wieder auf die Jagd geht
b) ein Vogel, der Vorräte anlegt. Er spießt seine Beute auf Dornen auf und verzehrt sie erst später.
c) ein Vogel, der nur in einer Art Schwarm von neun Neuntötern auf Beutefang geht.

Naturquiz-Vögel 4
Wie nennt man die unverdaulichen Nahrungsreste, die Eulen immer wieder in Form kleiner, faseriger Kugeln ausspucken?

a) Gewürge
b) Plüsch
c) Gewölle

Naturquiz-Vögel 5
Der Königsalbatros ist der Vogel mit der längsten Brutzeit. Wie lange dauert es, bis der Jungvogel aus dem Ei geschlüpft ist?

a) 120 Tage
b) 65 Tage
c) 80 Tage

Naturquiz-Vögel 6
Wie kommt der Eisvogel an seine Beute?

a) Er lebt an Seen, deren Eisdecke gefroren ist. Dort hackt er in einem speziellen Rhythmus, der Fische anlockt, das Eis auf. Vom Eisloch aus kann er sie leicht herauspicken.
b) Er lauert auf einem Ast und wartet, bis er einen Fisch im Wasser aufblitzen sieht. Dann stößt er wie ein Pfeil auf die Beute und fischt sie heraus.
c) Bei der Jagd treibt er Mäuse und andere Kleinsäuger auf das freie Eis, wo er sie leicht erlegen kann.

Naturquiz-Vögel 7
Warum frieren Vögel im Winter nicht an den Füßen, wenn sie über Eis und Schnee laufen?

a) Vögel haben an den Beinen eine besonders kälteunkempfindlichen Hornhaut.
b) Vögel besitzen eine besondere Temperaturregelung. Im Kern, d.h. im Rumpf, beträgt sie 38 Grad und nimmt dann entlang der Beine rasch ab. Die Schwimmhäute sind auf Schnee genau 0 Grad kalt.
c) Vögel frieren immer wieder an den Füßen. Deshalb watscheln z.B. Enten nie länger als fünf Minuten auf dem Eis. Anschließend setzen sie sich und verstecken die kalten Füße im warmen Federkleid des Rumpfes.

Naturquiz-Vögel 8
Wie nennt man das Verhalten der Männchen, mit dem sie zur Brutzeit Weibchen anlocken wollen?

a) Balz
b) Pirsch
c) Vogelhochzeit

Naturquiz-Vögel 9
Wie nennt man die Vogelarten, die sofort nach dem Schlüpfen das Nest verlassen?

a) Nestläufer
b) Nestflüchter
c) Nestflieher

Naturquiz-Vögel 10
Welcher Zugvogel legt bei seinem Flug in sein Sommer bzw. Winterquartier die weiteste Strecke zurück?

a) der Storch
b) die Küstenseeschwalbe
c) der Star

Naturquiz-Vögel 11
Welcher Vogel fliegt am schnellsten?

a) der Wanderfalke
b) der Mauersegler
c) der Albatros

Naturquiz-Vögel 12
Wie nennt man eine wissenschaftliche Einrichtung, die sich mit der Beobachtung und Erforschung von Vögeln beschäftigt?

a) Vogelwarte
b) Vogelkoje
c) Vogelweide

Naturquiz-Vögel 13
Wie weit können einzelne kleine Zugvögelarten maximal fliegen, ohne zu rasten?

a) 150 km
b) 300 km
c) 1000 km

Naturquiz-Vögel 14
Was ist ein Brutfleck?

a) Während der Brutzeit fallen dem Brutvogel auf dem Bauch die Federn aus. So kann die Körperwärme am Brutfleck direkt an die Eier gelangen.
b) Während der Brutzeit bilden sich auf dem Bauch neue, besonders weiche Flaumfedern, die die Wärme sehr gut halten. Diese Stelle nennt man Brutfleck.
c) Bei einigen Vogelarten ist während der Brutzeit beim brütenden Vogel die Tarnung besonders ausgeprägt. Man spricht dann von Brutflecken im Gefieder.

Naturquiz-Vögel 15
Wie gelingt es dem Kuckuck, seine Eier in das Nest eines anderen Vogelpaares zu legen und von ihnen ausbrüten zu lassen?

a) Der Kuckuck versteckt seine Eier unter den Eiern, die die Wirtsvögel ins Nest gelegt haben.
b) Seine Eier ähneln den Eiern der Wirtsvögel.
c) Er wirft die Eier der Wirtsvögel aus dem Nest und legt seine Eier hinein. Die Wirtsvögel merken den Unterschied nicht.

Naturquiz-Vögel 16
Mit welchen anderen Tieren sind Vögel stammesgeschichtlich am nächsten verwandt?

a) Kriechtiere
b) Säugetiere
c) Beuteltiere

Naturquiz-Vögel 17
Welcher ist der größte derzeit lebende Vogel?

a) Adler
b) Kondor
c) Strauß

Naturquiz-Vögel 18
Wie nennt man das fertig gebaute Nest mit seinen Eiern?

a) Gebrüte
b) Gelege
c) Legebatterie

Naturquiz-Vögel 19
Vögel picken beim Fressen auch immer wieder Sand und kleine Steine auf. Warum?

a) Vögel haben keine Zähne, um ihre Nahrung zu zerkleinern. Diese Aufgabe übernimmt der so genannte Kaumagen, der aus zwei muskulösen Platten besteht und wie eine Reibemühle arbeitet. Um diesen Vorgang zu unterstützen, picken Vögel Sand und Steinchen.
b) Vögel picken Steine und Sand, um so wertvolle Mineralien und Spurenelemente aufzunehmen.
c) Vögel picken Sand und Steine, um dabei ihren Schnabel zu schärfen.

Naturquiz-Vögel 20
Warum fallen Vögel während des Schlafens nicht vom Baum?

a) Während Vögel schlafen, bleibt ihr Gleichgewichtssinn aktiv. So können sie immer wieder ihre Haltung korrigieren.
b) Vögel schlafen, über den Tag und die Nacht verteilt, einen so genannten „Sekundenschlaf“. Während sie immer nur ganz wenige, maximal 30 Sekunden, schlafen, bleibt ihr Gleichgewichtssinn aktiv.
c) In ihrer Schlafstellung knicken Vögel die Beine an den Knie- und Fersengelenken ein. Dadurch wird die Sehne, die zu den Zehen führt, so straff gespannt, dass sich die Zehen mit den Krallen „automatisch“ ganz fest um den Ast bzw. Zweig klammern.

Artikel versenden

Einfach Karte ausfüllen und per E-Mail an Freunde verschicken!

Dein Name:

Deine E-Mail:

Name des Empfängers:

E-Mail des Empfängers:

Deine Nachricht:



Artikel versenden

Sorry!
Beim Versenden ist leider ein Fehler aufgetreten:




Artikel versenden

Vielen Dank!
Deine Nachricht an wurde erfolgreich versendet. Wenn du möchtest, kannst du noch eine weitere Mail versenden:


Liederbaum
Zzzebra
Zzzebra
Mellvil
Mellvil